RPG-Blog-o-Quest #21

Der Juni hat begonnen, und mit ihm auch eine neue Inkarnation dieser merkwürdigen RPG-Blog-o-Queste. Blogger sagen Bloggern worüber sie bloggen sollen! Klingt verrückt genug, um da mal mitzumachen. Und da ohnehin schon genügend ungeschriebene oder unfertige Artikel aus Zeitnot in der Ecke liegen... können sie auch noch etwas länger da liegen! Auf geht's zur Queste!

Der Hintergrund

Seit Oktober 2015 gibt es sie nun, die monatliche Rollenspiel-Blog-Umfrage, die ursprünglich von Greifenklaue und dem Würfelhelden ins Leben gerufen wurde. Satte 20 Montate wurde sie bereits durchgezogen, und hat stets niedrige zweistellige Teilnehmerzahlen. Wer bisher noch nicht daran teilgenommen hat? Die vier Helden. Und der Schelm. Und das kann ja nicht so weitergehen, schließlich scheint es von einem anständigen Blogger erwartet zu werden, an derartigen sozialen Events teilzunehmen. Also, wohlan, wir wagen uns an...

Die Queste

Warum hast Du Deinen Blog gegründet/gestartet?

Auslöser für meinen Schreibdrang war der diesjährige zwanzigste Todestag des DSA-Miterfinders Ulrich Kiesow. Mir war zufällig aufgefallen, dass dieses traurige Jubiläum nahte, und irgendwie fand ich es passend, ein paar Worte dazu niederzuschreiben, weil ich Ullis Werken so viele schöne Stunden, Tage und Jahre verdanke. Und so wurde schnell eine Blogger-Seite eingerichtet, ein provisorischer Titel vergeben (der sich nun verselbstständigt hat), und eine kurze Info-Mail an Nandurion verfasst, die auch netterweise auf den Artikel verlinkten. Und schon hatte über 600 Seitenaufrufe! Da hatte ich Blut geleckt...

Hat sich Dein Blog so entwickelt wie erhofft?

Da ich eigentlich keine großen Erwartungen an das Bloggen hat, war ich sehr überrascht, wieviel Spaß mir das Schreiben macht, und dass es anscheinend Leute gibt, die das Geschriebene auch lesen wollen. Insofern wurden meine Erwartungen weit übertroffen. Was ich deutlich unterschätzt habe, ist der Arbeitsaufwand. Mal eben einen kurzen Artikel schreiben - und schon ist wieder ein Abend vorbei. Aber so lange es Spaß macht, und die Liste unerledigter Arbeit nicht überhandnimmt, bleibe ich am Ball.

Wird es 2017 auf Deinen Blog kostenlose Abenteuer geben? Wenn „ja“ für welche Systeme?

Gerne würde ich auch mal eigene Abenteuer entwerfen, schon allein, um zu sehen ob ich sowas kann. Bisher spielen wir fast immer nur vorgefertigte (sprich: gekaufte) Abenteuer, von denen mehr in der Ecke liegen, als ich in diesem Leben jemals spielen können werde. Sollte es jemals ein Abenteuer von den vier Helden und dem Schelm geben, wird es natürlich ein DSA-Abenteuer sein.

Was wünscht Du Dir von Deinen Followern?

Mehr Feedback wäre natürlich toll, aber da ich weiß, wie viele Artikel ich jeden Tag lese und wie wenige davon ich kommentiere, habe ich keine allzu großen Erwartungen was Leserkommentare angeht. Dadurch wurde ich aber schon oft durch positive Rückmeldungen überrascht. Mein Wunsch ist aber eher, dass alle Leser, die unsere Artikel mögen, sie weiterempfehlen, damit mehr Leute sehen, wie spannend und abwechslungsreich unser schönes Hobby doch sein kann.

Welche drei anderen Blogs verfolgst Du am liebsten?

Natürlich geht für DSA-Spieler nichts über Nandurion, die noch immer das Maß der Dinge für DSA-Blogger sind. Gerne schaue ich bei Engors Dereblick (schnörkellose, umfassende Berichte über alle Neuerscheinungen) und bei Arkanil (immer noch der optisch schönste DSA-Blog) rein, wobei letzterer sich in diesem Jahr leider etwas rar gemacht hat. Lobend erwähnt werden müssen - auch wenn sie keine Blogger im herkömmlichen Sinne sind - Mháire und Nico von Orkenspalter TV, die mich vor vier Jahren mit ihrer Gareth-Box-Videorezension überhaupt erst wieder zurück nach Aventurien geholt haben, und weil sie unglaublich viel für die Szene tun. Danke dafür!

Kommentare

  1. @4: Da kann ich nur empfehlen, selber auch mehr Feedback zu geben. -ich versuche immer zu jedem gelesenenen Blogartikel einen Kommentar zu hinterlassen, weil ich weiß, dass es dem Blogger Freude bereitet. Aber ... ich schaffe es natürlich auch nicht bei weitem immer ;)

    @Abenteuer: Viele nutzen ja den WOPC - und eine seite ist ja schnell gefüllt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich jetzt anfange, jeden Artikel, den ich zumindest teilweise gelesen habe, zu kommentieren, komme ich ja noch weniger zum Bloggen! Aber Du hast natürlich Recht, ich werde mich bemühen selbst etwas "feedbackiger" zu werden.

      So ein Onepager-Abenteuer ist schon interessant, mal sehen, ob ich beim nächsten Mal Zeit und Ideen zum gegeben Thema habe. Danke für das Feedback! :-)

      Löschen
    2. Willkommen bei der RPG-Blog-O-Quest.
      Ja da muss ich Greifenklaue zustimmen, Feedback hinterlassen und einfach mal schauen. Es ist zwar am Anfang das Gefühl da, man kommt zu nichts bzw. das ist Arbeit, aber ist reine Gewähnungssache.

      Bzgl. des Selberschreibens von Abenteuern. Einfach mal probieren und schauen wie es ankommt. Eine Möglichkeit ist dafür ja der Winter One Page Contest (Eigenwerbung muss hier erlaubt sein :-) ).
      Ansonsten gibt es genügend Leute die sowas gerne lesen und kommentieren würden.
      Keine Scheu.

      Gruß
      Würfelheld

      Löschen
  2. Der Titel und der Untertitel deines Blogs sind sehr niedlich. Ich kann nicht versprechen, dass ich öfter hier hereinschauen werde, weil ich einfach nicht viele Berührungspunkte mit DSA habe, aber sowas wie die RPG-Blog-O-Quest ist ja eben dafür da, auch andere Themen anzurühren. Und zu dem Zweck schaue ich sicherlich wieder vorbei! :)

    AntwortenLöschen

Kommentar posten