Ergebnisse der September-Umfrage und des Gewinnspiels

Hat da wieder irgendjemand einen Zeitfrevel begangen? Borbarad? Liscom? Satinav? Was ist da los? Warum ist der September schon wieder halb rum? Warum ist nächste Woche schon astronomischer Herbstanfang? Warum kann ich schon Lebkuchen, Pfeffernüsse und Spekulatius im Supermarkt kaufen? Und warum ist schon wieder die nächste Umfrage vorbei? Lag es etwa an den kurzweiligen Antworten der Leser zu den Themen "Musik am Spieltisch" und aventurisches Herbarium? Werft einen Blick in die Auswertung und entscheidet selbst!

Die Umfrage

Es ist so eine Sache mit den Umfragethemen: Manchmal will mir einfach tagelang kein passendes Thema für die Monatsumfrage einfallen, sodass dann kurz nach Monatsbeginn verzweifelte Hektik einsetzt. Andere Themen hingegen standen schon lange fest, warteten aber auf einen passenden Zeitpunkt. So wollte ich schon lange einmal einen Blog-Artikel zum Thema "Musik im Rollenspiel" bringen, und dabei die unzähligen DSA-CDs  besprechen, die im Laufe der letzten Jahrzehnte erschienen sind. Leider kam ich aufgrund der Fülle des Materials und der unzähligen anderen Projekte, die ich mir aufgehalst habe, nie dazu, und so beschloss ich diesen Monat, das Thema zumindest schon einmal für die Umfrage vorzuziehen. Und um einmal vorzufühlen, wie sehr Euch dieser Bereich überhaupt interessiert.

Wie oft wird in Deinen DSA-Spielrunden Musik am Spieltisch eingesetzt?

Und was soll ich sagen: Es scheint Euch zu interessieren! Hatte ich eher damit gerechnet, dass höchstens ein Viertel der Spieler sich mit Hintergrund-Musikberieselung beschäftigen,  waren es insgesamt fast die Hälfte der Spieler, (48,8 %) die praktisch immer oder wenigstens fast immer Musik im Hintergrund hören. Lediglich ein Viertel der Spieler (25,3 %) geben an, so gut wie nie oder nie zur CD als Atmosphäre-Verstärker zu setzen. 27 % geben an, wenigstens manchmal Musik am Spieltisch erklingen zu lassen.



Welche Genres/Musikrichtungen bevorzugt Ihr dabei?

Wenn man in einem Rollenspiel-Blog nach der bevorzugten rollenspielbegleitenden Musik fragt, sollte man eigentlich erwarten, dass an erster Stelle die naheliegende Rollenspiel-Musik genannt wird, also jene Musik, die extra für den Einsatz am Spieltisch geschrieben wurde. Tatsächlich musste sich diese knapp gegen die gute alte Filmmusik geschlagen geben. Was mich als bereits seit 30 Jahren mit diesem Genre besessenen Filmmusik-Fan natürlich ungemein freut.

Streng genommen nicht ganz in das Thema "Musik am Spieltisch" fallen die Sammlungen von Geräuschen und Ambiente-Tracks, die aber dennoch ungemein zur Stimmung am Spieltisch beitragen können, und dementsprechend sogar noch beliebter als klassische Musik, Heavy Metal oder geistliche Musik sind. Rock/Pop spielt aus verständlichen Gründen eine eher geringe Rolle am Spieltisch, und andere Musikgenres wurden fast gar nicht erwähnt.

Zu meiner großen Überraschung wurde das Genre Schlager überhaupt nicht genannt - dabei hätte ich mir so schön vorstellen können, wie beim epischen Zusammentreffen von Borbarad und Rohal in Rohals Versprechen während der G7-Kampagne beide spontan "Er gehört zu mir" anstimmen. Oder ein Borbarad-Anhänger beim Wirken von "Hartes Schmelze" leise "Marmor, Stein und Eisen bricht" summt. Oder während der namenlosen Liturgie "Ewige Jugend" im Hintergrund "Du kannst nicht immer 17 sein" läuft...

GenreAnzahl
Filmmusik40
Rollenspiel-Musik38
Computerspiel-Musik33
Geräuschsammlung/Klangkulissen28
Klassik24
Heavy Metal19
Geistliche Musik12
Rock/Pop7
Weltmusik2
Indie1
Blues1
Dance/Elektro1
Volksmusik1
Jazz1
Country1
Synthwave1
Dungeon Synth1
Mittelalter und selbstgemachtes1
Ich selbst nutze sie nicht als Meister und achte als Spieler tatsächlich kaum auf die Musik.1
Zu Stimmung und Ort passend1
Was gerade zur Situation und zum Rollenspielsystem passt.1
Atmospährische Musik; möglichst realistische IT- Musik (z.B. Kehlkopfgesang bei den Norbarden)1
Selbst aufgenommenes (z.B eine Drachenstimme)1

Die Musik welches Künstlers bzw. welcher Gruppe erklingt bei Euch am häufigsten?

Während zuvor die Filmmusik knapp in Führung lag, sind es hier die spezialisierten Rollenspiel-Musiker, die am meisten Nennungen einheimsen konnten: Allen voran die großartige Truppe Erdenstern, die ganze 17 Mal genannt wurden (und leider im letzten Jahr mit ihrem Symphonieorchester-Konzert-Kickstarter gescheitert sind), dicht gefolgt vom genialen Fließband-Ein-Mann-Symphonieorchester Ralf Kurtsiefer, der aktuell Jahr für Jahr Sphärenklang-CD um Sphärenklang-CD für Ulisses raushaut, und nebenbei auch noch Hexxen, Torg, Katzenmusik und cthulhuides produziert. Wer mehr über Ralf wissen möchte, sollte unbedingt in das tolle Interview mit Timm Turkelton im Aventurischen Podcast reinhören.

An Filmmusikern hat der ebenfalls geniale, wenn auch in meinen Augen erwas zu sehr gehypte Hans Zimmer die Nase vorn. Bitte nicht falsch verstehen: Ich liebe Zimmer-Musik, vor allem die alten melodiösen Klassiker wie Rain Man, Backdraft, Crimson Tide, The Rock, Gladiator oder Fluch der Karibik, aber auch die kleineren Perlen wie The Holiday, Spirit oder Lauras Stern. Die "neueren" sich wie Kaugummi ziehenden Klangteppiche wie die Batman-Filme, Inception, Interstellar oder den unerträglichen Man of Steel finde ich dagegen erschreckend langweilig.

Mein großer musikalischer Held John Williams (dessen einzigartige Musik hoffentlich jeder kennen sollte) und auch der leider viel zu früh verstorbene James Horner (der z.B. mit Willow, Krull und Avatar zumindest auch ein paar tolle Fantasy-Soundtracks im Angebot hatte) haben es lediglich auf drei Nennungen gebracht, Howard Shore mit seiner Tolkien-Hexalogie wurde nur noch zweimal erwähnt. Dafür hat mit Jeremy Soule (u.a. Komponist der Elder Scrolls Reihe) auch einer der bekanntesten Computerspiel-Musiker einen Platz in den Top 5 ergattern können, dicht hinter den Trailermusik-Komponisten von Two Steps from Hell, von denen ich ehrlich gesagt noch nie gehört hatte, die aber mit ihrer bombastischen und epischen Soundteppichen unglaublich erfolgreich und bekannt zu sein scheinen. Danke für diesen Musik-Tipp - dadurch lohnen sich diese Umfragen für mich persönlich auch! Eher nicht mein Fall ist die Musik von Blind Guardian, die ebenso viele Nennungen wie Williams und Horner bekommen haben.

KünstlerAnzahl
Erdenstern17
Ralf Kurtsiefer14
Hans Zimmer7
Two Steps from Hell5
Jeremy Soule4
Blind Guardian3
James Horner3
John Williams3
Howard Shore2

Wer noch einmal eine vollständige Übersicht aller Lieblingskünstler sehen möchte, bekommt hier die Rohdaten mit einigen zusätzlichen Nennungen, die ich nicht in die obige Liste übernommen habe.
  • Geräuschsammlung/Klangkulissen
  • Diverse
  • Tool
  • Ulisses Sphärenklänge
  • Ralf Kurtsiefer
  • Olaf Kurtsiefer
  • Keltischer Folk
  • Soundtrack Witcher
  • Jeremy Soule
  • Der schwarze Barde
  • Hans Zimmer
  • YouTube Mix
  • Bach
  • Howard Shore
  • 2 steps from hell
  • Soundtracks von der Nordlandtrilogie, Drakensang, Tyranny, Pillars of Eternity, Skyrim
  • Andreas Waldetoft
  • Drakensang-Soundtrack, ansonsten hat Lumsk unsere Thorwaler-Kampagne ein Weilchen begleitet
  • Ralf Kurtsiefer
  • Es gibt sehr gute Spotify Listen für rpg. Ansonsten hören wir oft Soundtracks von Historienfilmen oder filmen wie braveheart. Manchmal aber auch Teile des Twister ost, oder Fluch der Karibik ost.
  • Hans Zimmer; Erdenstern
  • Das ist so unterschiedlich, wie die Komponisten der Computerspielmusik. ;)
  • Clanen
  • Ralf Kurtsiefer
  • Ralf Kurtsiefer
  • Erdenstern
  • Hans Zimmer
  • Erdenstern
  • Hans Zimmer
  • Two Steps from Hell
  • Keine Ahnung
  • Kein direkter. Immer die aktuelle Umgebung bei Youtube suchen
  • Kein spezieller
  • Erdenstern
  • James Horner
  • Howard Shore
  • Elmar Bernstein - The Magnificent Seven
  • Skyrim, TESO, und WOW
  • Erdenstern
  • Schwehr zu sagen, es sind meistens aber Soundtracks in verschiedenen Playlists
  • Erdenstern
  • Erdenstern
  • Erdenstern
  • Blind Guardian
  • Erdenstern
  • Ralf Kurtsiefer
  • Diverse
  • Erdenstern, Ralf Kurtsiefer, Apocalyptica
  • Ennio Moricone (bei SR), John Williams (bei SW)
  • Erdenstern
  • Melodia
  • Assassin's Creed OST
  • Ralf Kurtsiefer, John Williams, James Horner
  • DnD Ambience oder ausgewählte RPG Musik, Skyrim hat z.B. einen genialen Soundtrack
  • John Williams
  • Erdenstern
  • Enya
  • Primär random Youtube-Tracks für die Geräuschkulisse
  • Stars on a Black Sea
  • Das kommt auf die Stimmung an
  • Ralf Kurtsiefer
  • Blind Guardian
  • Two Steps from Hell
  • Erdenstern
  • Kurtsiefer
  • Immediate Music
  • Erdenstern
  • Nichts bestimmtes, Playlists
  • Two Steps from Hell
  • Hans Zimmer
  • Das kann ich so einfach leider nicht beantworten.
  • My dying bride
  • Tabletop Audio
  • Urukhai
  • Erdenstern
  • Daniel Lenz
  • Sabaton
  • Früher 80iger war es Manowar und Blind Guardian, dann in 90igern und 00ern waren es Conan und Vangelis Soundtracks und mitlerweile eher tabletop audio und DSA musik vom Ralf.
  • Kurtsiefer
  • Erdenstern als Hintergrund und Tabletop Audio für das Ambiente
  • Erdenstern
  • Hans Zimmer
  • Da bin ich überfragt, da ein Mitspieler den DJ mimt.
  • Sehr verschieden - je nach Setting und Genre. Für Märchenhaftes kommt z.B. gerne Danny Elfman zu Einsatz, während im Horasreich Händel, Couperin etc. angemessener sind. Für episches auch gerne "Two Steps from Hell"..
  • Ralf Kurtsiefer
  • Soundtracks
  • YouTube suche fantasy
  • Nightwish

Was ist Euch bei Musik am Spieltisch wichtig?

Welche Kriterien muss eine Rollenspiel-CD erfüllen, um für Euch am Spieltisch einen Mehrwert zu bieten? Worauf legt Ihr Wert, auf was könnt Ihr verzichten? In vier Bereichen solltet Ihr anhand sehr vager Stichworte Eure Präferenzen angeben, was sicherlich aufgrund der Schwammigkeit der Fragestellung nicht ganz einfach war. Trotzdem finde ich durchaus interessant, was dabei herausgekommen ist:

So existiert unter der Leserschaft eher eine Präferenz zu generischer Musik, die in vielen verschiedenen Szenen eingesetzt werden kann (so wie es z.B. bei Erdensterns-CD meist der Fall ist), während speziell auf das Abenteuer oder die Szene zugeschnittene Musik (wie z.B. die alten DSA-Soundtracks wie Hinter dem Thron oder Die Wandelbare) weniger gefragt war. 

Auch war eher gewünscht, dass sich die Musik einigermaßen unaufdringlich im Hintergrund hält anstatt sich brachial in den Vordergrund zu drängen. Vermutlich bevorzugen es die meisten Spieler, den Meister bei leiser Begleitmusik den Fortgang des Abenteuers erzählen zu hören anstatt das Abenteuer durch kurze laute Musikeinspieler unterbrechen zu lassen.

Eine klare Präferenz gab es für die Loopbarkeit der Musik, d.h. die Musik in einer möglichst nahtlosen Endlosschleife mehrfach hintereinander laufen lassen zu können wenn das Abenteuer mal wieder länger dauert als geplant.

Nahezu ausgewogen waren die Stimme beim Thema Fremdartigkeit: Auch in einem Fantasy-Rollenspiel sollte die Musik neben der Exotik des Settings auch die bekannten und vertrauten Musikstile einhalten und nicht zu fremd und experimentell klingen.

generische Allzweckmusik
extra für das Abenteuer geschriebene Musik
unauffällig im Hintergrund
als episch-prominentes Ereignis
einmalig abspielbar
nahtlose Endlosschleife (Loop)
muss normal klingen
muss fremd und exotisch klingen

Was nutzt Ihr zum Abspielen der Musik?

Im Zeitalter von Musik-Streaming und allgegenwärtigen Smartphones stellte sich natürlich auch die Frage, welche Wiedergabe-Technologie Ihr in euren Rollenspiel-Sitzungen verwendet. Holt der Meister alte Vinyl-Scheiben aus ihren Hüllen und legt vorsichtig die Diamantnadel auf die sich knarzend drehende Scheibe? Oder wird stattdessen freundlich Alexa gebeten, die Kampfsequenz mit stimmungsvoller Musik zu hinterlegen?

Am häufigsten kommt der Meister-Laptop zum Einsatz, während Handys, Stereo-Anlage, Tablet und Fernseher deutlich seltener genannt werden. Für satten Klang werden sehr gerne Bluetooth-Lautsprecher eingesetzt, Geräte mit Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant, Siri, Cortana oder Bixby hingegen nur selten. Als Quelle werden bevorzugt Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder direkte Downloads eingesetzt, auch Video-Dienste wie YouTube werden deutlich häufiger verwendet als die vergleichsweise abgeschlagenen CDs. Da scheine ich mit meinen knapp 850 silbernen Plastikscheiben wohl eher ein Relikt vergangener Zeiten zu sein...

Laptop7845,3%
Bluetooth-Lautsprecher7543,6%
Streaming-Dienst (z.B. Spotify)5934,9%
Download5632,6%
Video-Dienst (z.B. YouTube)5230,2%
Handy5230,2%
CDs3922,7%
CD-Spieler/Stereoanlage3521,0%
Sprachassistenten (z.B. Alexa)84,7%
Tablet21,2%
Fernseher10,6%

Welche DSA-Rollenspiel-CDs kennst oder besitzt Du? Welche Schulnote würdest Du ihnen geben?

In nunmehr 35 Jahren DSA-Geschichte sind so manche DSA-Produkte zusammengekommen, und auch wenn man auf den ersten Blick Musik-CDs eher nicht zum typischen DSA-Produkt zählen würde, sind im Laufe der Jahre doch fast 30 CDs erschienen. Leider habe ich in meiner Aufzählung, die ich schon reichlich umfangreich fand, direkt eine Handvoll CDs unterschlagen, wie mich der aufmerksame Leser Björn netterweise aufklärte: somit tauchen leider Demonicon-Soundtrack. Drakensang-Am Fluss der Zeit-Soundtrack, Blackguards-2-Soundtrack und das Fanprodukt Der Schwarze Barde - Von Helden und Göttern nicht in der Liste der Auswahlmöglichkeiten auf. Sorry dafür!

Die besten Bewertungen konnte Ralf Kurtsiefer für die Musica Myrana einheimsen; auch die beiden DSA-Soundtracks Hinter dem Thron und Klar zum Entern kommen ebenso wie der Drakensang-Soundtrack sehr gut weg. Weniger beliebt sind durchweg die älteren Titel: So scheinen alle drei CDs der originalen Nordland-Trilogie für heutige Ohren nicht mehr zu genügen, und auch die beiden CD Musica Aventurica und Aventurien schneiden vergleichsweise schlecht ab. Wobei das Jammern auf hohem Niveau ist, denn alle 26 CDs haben Schulnoten zwischen 1,84 und 2,58 bekommen, werden also alle als "gut" angesehen, was ich persönlich für durchaus erstaunlich halte. Bei mir hätten insbesondere Amber & Gefährten sowie Geistersang & Lautenklang sowie Schwerterstich & Fackellicht deutlich schlechter abgeschnitten, während, der Herokon-Soundtrack und die tollen Sphärenklang-CDs viel weiter oben stehen würden. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und es ist doch schön zu wissen, dass im Schnitt alle mit den bisher erschienenen CDs zufrieden zu sein scheinen.

Musica Myrana19181,84
Hinter dem Thron28201,86
Drakensang - Soundtrack41451,86
Klar zum Entern18181,90
Memoria - Soundtrack30232,00
Satinavs Ketten - Soundtrack32342,05
Die Wandelbare19142,06
Masken der Macht27182,10
Die Chronik Aventuriens21222,18
Blackguards - Soundtrack25272,19
Schleiertanz & Schleierfall32212,23
Sphärenklang - Havena43552,24
Die Chroniken des Blauen Salamanders - Die Reiche am Ingval1872,25
Herokon Online-Soundtrack22122,29
Sphärenklang - Die Siebenwindküste41392,29
Amber & Gefährten - Bardensang25212,29
Sphärenklang - Die Flusslande48382,29
Sphärenklang - Die Streitenden Königreiche42372,31
Sphärenklang - Wege der Vereinigungen36462,34
Geistersang & Lautenklang25182,42
Schwerterstich & Fackellicht20202,45
Schatten über Riva - Soundtrack33312,45
Sternenschweif - Soundtrack33302,46
Aventurien (FanPro)17132,46
Musica Aventurica17112,50
Schicksalsklinge - Soundtrack31282,58

Du gewinnst im Lotto und kannst Dir einen beliebigen Komponisten (tot oder lebendig), eine Band oder gar ein Symphonieorchester leisten, und Dir eine beliebige Musik in jedem erdenklichen Setting wünschen. Wie sähe Deine Wunsch-DSA-CD aus?

Als Rollenspieler müssen wir ja gut mit Was-wäre-wenn-Szenarios umgehen können, und so wollte ich von Euch wissen, was Ihr mit unbeschränkten Ressourcen als Eure Traum-Musikbegleitung für Eure Abenteuer zusammenstellen würdet. Während manche mit ihrer bisherigen Musiksammlung zufrieden zu sein scheinen, wollen andere gar per Nekromantie Mozart, Vivaldi, Basil Pouledouris, James Horner und Michael Jackson wiederbeleben. Auffallend oft wird mal wieder Hans Zimmer genannt, und auch der seit dem Ende von Game of Thrones vermeintlich unterbeschäftigte Ramin Djawadi wäre in Aventurien ein gern gesehener Gast-Musiker. Es gibt vermutlich nicht viele Umfrage, in der in ein und der selben Frage Beethoven, Torfrock, Funny van Dannen, Queen und Dvorak genannt werden. Preiset die Schönheit der Welt der Musik!

  • Mozart, Vivaldi, Beethoven, Smetana, ASP & Eric Fish (Duett), Nightwish (mit Tarja Turunen), Within Temptation, ein paar weitere
  • Hans Zimmer, Ramin Djawadi
  • Maraskanische Musik
  • Mein Geschmack wechselt
  • Irish folk mit musik von sean kean
  • Ralf Kurtsiefer + sinphonieorchester
  • Ludovico Einaudi der Musik für spannende oder gruselige Momente schreibt. Spannend allemal.
  • Phileasson-Saga CD (würde mehrere Stunden laufen^^)
  • Michael Jackson
  • Irgendwas Dämonisches von Ramin Djawadi
  • Wie eine Sphärenklang CD, aber mit einem bombastischen Symphonieorchester
  • Orchestrale Medleys für bestimmte Personen (Feinde, NPCs) und Orte (Gareth-Hymne usw.)
  • Musik By John Williams
  • eine CD für das Horasreich von Verdi
  • Länder Aventuriens - Der Soundtrack von John Williams by the London Symphonic Orchestra
  • Hans Zimmer
  • Schandmaul
  • Eine Kombination aus Orkpack, Blind Guardian und den Machern des Königsmacher-Soundtracks mit Tracks für alle Regionen Aventuriens und je einem Bonustrack für die größte Stadt dort.
  • Ich würde Haggard beauftragen
  • Beethoven wurde ein episches Werk schreiben.
  • Jaaaaha ja. Also: Hans zimmer, der für jede Region speziell nach jahrelanger Lektüre und Festmachung der Eigenheiten der jeweiligen Region ein Stück schreibt.
  • mit vielen Soundeffekten und ruhiger stimmiger Musik ohne Stimme
  • DSA-Musik by Hans Zimmer
  • Hans Zimmer
  • Ein Mix aus verschiedenen Klängen, Geräuschen und Musikstücken. Klänge und Geräusche im Tonstudio abgemischt zur Untermalung von Szenen beim Wandern, erkunden, etc. Die Musikstücke passend zur Untermalung von Wirtshaus-, Palast- und Jahrmarktszenen - gespielt mit echten Instrumenten (orientalische und europäische Musikinstrumente)
  • Torfrock singt Thorwaler Lieder (OK, wäre nich so was besonderes)
  • Nette Hintergrund- und Reisemusik von Basil Poledouris
  • Eine Mischung aus Sounds für Städte, Wals, Wiese und Höhlen. Ohne Gesang.
  • Komponist Basil Poledouris im Stil von Flesh & Blood
  • Filmmusik Assembel unter der Leitung von Habs Zimmer
  • Jan Hegenberg über Gareth und das Feeling in Gareth zu sein
  • Meine Wunsch-CD würde idealerweise perfekt zum nächsten DSA-Spiel passen. Hoffentlich macht Book of Heroes demnächst eine gute Figur.
  • Epische Musik für epische Heroen
  • Hans Zimmer schreibt einen Soundtrack zu Schlacht in den Wolken
  • Meine wunsch CD wäre ein Paket aus passenden Songs die mit Strichpunkten enthalten sind aber trotzdem abwechslungsreich sind, so dass ich zB eine Tempelmusik für Praiostempel brauche aber nicht immer die selben Sound —oder nur einer— zur Verfügung steht. Besser wäre dann eine Auswahl ( Zb Praiostempel: Gottesdienst, Praiostempel: mystisch, Praiostempel: leer, Tempel allgemein usw.) , dann aber manchmal auch einfach Hintergrundsounds (gerade auch zb um Grusel oder ähnliches zu erzeugen oder bei Magischen Geschehnissen die Stimmung besser rüber zu bringen )... aber mal ehrlich; wer nutzt noch eine CD? Spotify oder Streamingdienste bzw. Webseiten die o.g. Funktionen anbieten sind viel praktischer. Leider gibt es nicht viele die vernünftig zu handhaben sind oder auf Tablets gut nutzbar sind. Wäre nämlich auch geil wenn man „Jingles“/Buttons hätte, die man einsetzten könnte; so wie Stefan Raab damals auf seinem Tisch. Bsp: Wenn der Dämon auftaucht hau ich auf einen Button und es erschallt ein kreischen (oder sowas in der Art).
  • Instrumentale Interpretationen passender, stimmungsvoller Stücke der gesamten Musikgeschichte
  • Gute allgemeine im Hintergrund spielbare musik. Dazu epische Tracks. Komponiert von Hans Zimmer.
  • Ich denke ich habe genug Musik. Bis ich die erst alle gehört habe....
  • Diverse Interprten, die eine CD mit Kneipenliedern und Balladen darstellen. Darunter sowohl aktiv zum mitfeiern, als auch begleitend für den Hintergrund.
  • Ennio Morricone
  • Zimmer
  • Howard Shore und Symphonieorchester, thematische Musik zu Regionen und Situationen
  • Verschiedene Instrumentalthemen zu Stadt, Land, Rätsel, Intriegen und Kampf von Hans Zimmer
  • Funny van Dannen macht sich über DSA lustig
  • Kampfmusik
  • Ich würde Rohals Versprechen von James Horner vertonen lassen
  • Danny Elfman (Corpse Bride)
  • Erdenstern zusammen mit Hollywood Größen
  • Ein Album von In Extremo mit dem Thema ""Nostria und Andergast"". Ein bisschen hass muss sein...
  • Debussy komponiert generische Hintergrundmusik für unterschiedlichste Settings und Orte
  • Keine CD sondern Live angepasst an die Stimmung
  • Mischung aus den Erdenstern CDs Into the Green, Blue, White, Gold. Damit ist annähernd jedes Setting abgedeckt.
  • Hans Zimmer
  • John Williams würde meinen Spieleabend musikalisch gestalten
  • Berliner Philarmoniker
  • Ed Sheeran singt Sphärenklang Stücke und Michael Bublé das Jazz-Stück von Torg
  • Sonata Artica
  • Mal schauen, ob nicht das Orchesterprojekt von Blind Guardian Anfang November genau diesen feuchten Wunschtraum wahr werden lässt...
  • Queen feat. Ennio Moricone - A night at the Opera of Arivor
  • Hand Zimmer
  • Aranisch tulamidische Musik von corleone
  • Howard Shore komponiert für jeden Helden am Spieltisch und für die großen Antagonisten eine eigene Erkennungsmelodie und moduliert diese durch die erlebten Szenen hindurch zu einem Soundtrack.
  • Die Komponisten wären Ennnio Morricone, John Williams, Howard Shore und Hans Zimmer. 15-20 Stunden Soundtracks müßten schon auf die CD.
  • HdR-esque Tracks zum Kern-Mittelreich, AC: Origins-like Tracks für den Süden, Witcher-inspirierte Tavernenlieder, Kampftracks aus allen 3 Settings, Städte-, Dörfer- und Reise(!)-Tracks, dazu speziellere Themes: Kathedrale / monumentale Gebäude, Basar- und Teehausmusik, Schifffahrt, Schleichmusik
  • John Williams und das London Symphony Orchestra spielen eine von Williams komponierte Orchesterversion der Borbarad-Kampagne in den Abbey Road Studios ein, während Ralf Kurtsiefer und ich mit einem Kaltgetränk daneben sitzen und zuhören dürfen.
  • Eine epische vertonung ger kompletten Borbarad Kampagne. Dafür bräuchte man wohl auch mehrere Komponisten... Vllt. für jedes Abenteuer einen anderen. Da freue ich mich am meisten auf die Dritte Dämonenschlacht und die gruseligen düsteren Klänge für Unsterbliche Gier, welches im Weidener Winter spielt.
  • Diverse loopfähige Stücke für jede menge Situationen. Spannende Duelle, aufregende Einbrüche, Dinner bei reichen Herrschaften, sowas eben
  • Vangelis
  • Wunsch-CD? Wär ich Lottomillionär, dann würden die gleich mal LIVE zum Rollenspiel spielen dürfen. Und schön improvisiert :D
  • Großes Orchester, ohne Gesang
  • Eine Mischung aus Herr der Ringe und witcher
  • Rondo veneciano
  • Sunn O))) dürften einen Soudtrack für eine Kampagne in Yol-Ghurmak komponieren.
  • Pentakill
  • Ein imposantes Werk von Hans Zimmer komponiert, passend für Eiserne Flammen
  • Metal & Mittelaltermusik Mischung von Blind Guardian zu Aventurien wie ""Nightfall in Middle Earth""
  • Nachdem wir damit bald beginnen: Ein Soundtrack zu den G7 über mehrere CDs, genretechnisch sehr vielfältig.
  • Beethoven meets Jim Steinman
  • Howard Shore und Hans Zimmer komponieren eine epische Sammlung von Musikstücken für alle Rollenspielsituationen (Reise, Kampf, Sieg, Niederlage, Trauer, das erste Zusammentreffen der Helden) im Stil von Herr der Ringe und Star Wars, alle nahtlos loopbar
  • alles von Beethoven
  • Howard shore (der Herr der Ringe) als Komponist für einen DSA Allround Soundtrack
  • Two steps from Hell und dann bitte die neue Elfenkampagne komplett vertonen
  • Meine Wahl wäre Hans Zimmer, sowohl epische wie auch zarte Momente kann der Mann wunderbar komponieren.
  • The Rock part2
  • Ich glaube es wäre eher ein Tool, wo ich passen zu jedem Plot, die richtige Hintergrundmusik + Geräusche hätte. Und zwar nur durch Auswahl von Dere-Begriffen also z.B. Puniner Borontempel, Stadszene in Belhanka oder Xorloscher Angroschtempel.
  • Bin wunschlos glücklich, es gibt ja so viel coole Musik!
  • Ich hätte gerne eine Queen Liedersammlung gemeinsam mit einem guten Symphonie Orchester rund um Aventurien - quasi einmal um den Kontinent damit von allem was dabei ist.
  • Ich hätte gerne realistische IT-Musik mit aventurischen Texten. Die Helden segeln vor Thorwal? Im Hintergrund läuft ein Shanty über Premer Feuer! Die Helden sitzen in einer Taverne in Gareth? Ein Barde stimmt ein Loblied auf Rohaja an!
  • Von dem Genie, das den Arcanum-Soundtrack geschrieben hat.
  • Puh... etwas episches mit ManOWar
  • Ich hätte gerne eine Kämpfe CD. Alles episches Zeug für die Schlacht geeignet, könnte man zwar schlecht durch hören aber entweder dann anmachen wenn es zur Sache geht oder einspleizen.
  • Williams
  • In the Nursary
  • Eigentlich relativ simpel, bessere Spärenklang-CDs, die wirklich zu den Regionen passen und alles abdecken, je etwas zur Region und auch Atmosphäre in den Räumen. Viele Titel sind total unbrauchbar für den Tisch. Eigentlich genau so wie die Erdenstern-CDs, nur auf Aventurien zugeschnitten
  • Mhanadistan
  • Ich würde Antonin Dvorak das komponieren lassen.
  • Es muss eine CD sein? Dann ein Soundtrack zur Sternenträgerkampagne, die spielen wir als nächstes. Überhaupt gefiele es mir grundsätzlich besser, wenn es Kampagnensoundtracks gäbe, mit Verweis im Abenteuer, als regionale Soundtracks.
  • Da ich studierte Komponistin bin würde ich mir das Symphonieorchester leisten und zu Lieblingsregionen eigene Soundscapes und Stücke schreiben und aufnehmen lassen.
  • Arvo Pärt macht einen Soundtrack für Limbusreisen
  • Howard Shore
  • Al'Anfa Soundtrack (ist so schwer, da was passendes zu finden)
  • Wie youtube
  • Zwergen Musik vom national orchestra of Wales
  • Ich hätte keinen für DSA, ich brauche Musik am Spieltisch persönlich nicht.
  • Nightwish oder ASP mit eingesprochenem Text passend zu den Ereignissen.

Hast Du eine schöne Musikempfehlung? Oder eine nette Anekdote im Zusammenhang mit Musik am Spieltisch? Dann lass mal hören!

Alle Meister mal aufgepasst und Papier und Stift zum Mitschreiben zur Hand genommen: Die folgenden zahlreichen Antworten sind voll mit tollen Musikvorschlägen für alle Gelegenheiten. Und nebenbei erfahrt Ihr auch, warum manche Kneipenmusik Schlägereien auslösen kann oder Phil Collins (für manche Spieler) ideal zu einem Dungeon-Crawl passt. Vielen Dank an alle Teilnehmer für die tollen Antworten!
  • Ich find Klassik und zugeschnittene Geräuschkulissen hilfreich. Wenns episch wird - villt etwas Metal ;)
  • Wir hatten früher immer ein Lied, die der Meister zum Ende eines Abschnitts bei der Vergabe von Abenteuerpunkten gespielt hat. Ab und zu kam das Lied aber auch so in der Zufallschleife und unser Meister musst und dann immer Abenteuerpunkte geben, wenn das Lied kam.
  • Hatten mal gasthausklänge im Hintergrund, die die Spielet animiert haben eine Schlägerei anzufangen, hat den eigentlichen Plot komplett zerschossen ;-)
  • Wenn der Spielleiter seine Musik passend zur Szene wählt
  • Wir haben mal die Hintergrundgeschichten unserer Charaktere gespielt und am Ende hat jeder seinen eigenen Titelsong bekommen. Darunter 'Cotton Eye Joe' und 'For the Damaged Coda'. Welcher zum Barden und welcher zum Söldner gehört sollte ich nicht erklären müssen.
  • Ich wildere neben zeitlich passenden Mittelalterliedern auch gerne in Klassischer Musik, v.a. der Romantik. So ist "Die Moldau" unser Medley für den "Großen Fluss" geworden. An Soundtracks kann ich sehr den Score zum PC-Spiel "Outcast" empfehlen. V.a. das orientalisch angehauchte Lied zur Hauptstadt Okriana hat es mir angetan. Von (v.a. in der Spielrunde) bekannten Soundtracks würde ich jedoch die Finger lassen. Also kein HdR-, Harry Potter- oder WOW-Soundtrack!
  • DSA-Gedichte aus Online-Wettbewerben auf eine Musikkulisse drau sprechen und dann abspielen, wenn ein Barde ingame auftaucht. Natürlich nur für den Eigengebraucht :)
  • Shafirs Auftritt am Ende von Masken der Macht untermalt von der dazugehörigen Musik des Abenteuers war so ein echter Gänsehautmoment.
  • Bei uns läuft nicht immer, aber manchmal Musik, gerne Soundtracks zu Drakensang oder Filmen passenden Genres, gerne auch Metal (gerade Lumsk lief schon viel) oder Mittelalter/Folk-Rock, auf jeden Fall aber ohne deutsche Texte, denn die stören beim Spiel. Der ultimative Dungeon-Crawl-Soundtrack ist für mich aber immer noch und für alle Zeit Another Day in Paradise von Phil Collins - das lief vor 30 Jahren, ich war 12, zu Silvanas Befreiung in Dauerschleife, und riecht für mich noch heute nach Orks, Goblins und Co (nur für den Rest meiner heutigen Runden nicht, warum nur...)
  • Twister: Suite von Marc Mancina. Wenn du das Lied hörst nach einer Nacht voll dunkler gefahren und das Abenteuer geht grade zu Ende, Dann weißt du wie sich frische Luft und Sonnenaufgang anhört.
  • Hans Zimmer in Kombination mit dem Ambient-Mixer geht eigentlich immer, wenn es nicht zu exotisch sein soll. Und Fluch der Karibik-Soundtrack in einer Südmeer-Piraten-Kampagne lenkt zu sehr vom Spielen ab
  • Wir spielen bald die Theaterritter Kampagne und ich werde größtenteils den Soundtrack von Horizon Zero Dawn benutzen. Vielleicht bekomme ich es hin, dass die Charaktere später mit der Musik bestimmte Szenen verbinden.
  • Mit den Einstürzenden Neubauten (Das Schaben) als Namenlose Kackophonie (Simyala-Kampagne)habe ich am Spieltisch sehr viel Freude gehabt.
  • Im Abenteuer Schleiertanz kommt ein Geist zum Einsatz, der im Hintergrund Geheimnisse flüstert. Das ist auch auf der dazugehörigen CD dabei. Meine Gruppe stand 30 Minuten Echtzeit in der Gegend herum und die ganze Zeit lief die Musik. Ich konnte jedes Wort hören, aber bei den Spielern kam es nicht an. Erst als ich es dann nochmal deutlich lauter machte, wunderten sie sich...
  • Hexentanz von Ralf Kurtsiever
  • Leider wird es zu selten eingesetzt...
  • Die Soundtracks von Fantasy-Spielen sind mMn in den letzten Jahren echt gut geworden. Wenn man ein Spiel eh spielt und einem die Musik darin gefällt hat man ziemlich einfach etwas für den Rollenspieltisch gefunden. Ohren auf beim zocken!
  • Am Spieltisch setzen wir quasi keine Musik ein. Aber die Songs der Nordlandtrilogie beim Spielen der DSA-Browser-Games ist immer so schön nostalgisch!
  • Audiomachine, Two Steps from Hell, Hans Zimmer und ""Schüler"" bieten immer guten Stoff für Epische Musik.
  • Richtig gut funktioniert haben bisher: ""Der letzte Mohikaner""-Soundtrack zur Simyala-Kampagne (inklusive selbst zur Gitarre gesungener Fassung der Ballade vom Basiliskenkönig); Bachs Air zur Schlussszene der G7; Sevilla (Isaac Albeniz) für Almada und Horasreich; größter Lacher: Ommadawn (Mike Oldfield) für den Aufstieg zum Konzil der Elemente
  • Passend Ist wenn die Musik passend zur Erzählung des Meisters ändert. ZB plötzlich bricht ein Kampf los und die passende Musik beginnt. (Siehe auch Punkt oben), eine unterstützende Funktion wäre Mega gut
  • In einer meiner Gruppen hat sich durch die unverschlüsselte Wifi-Anlage und das generelle Niveau des Humors eingebürgert, dass in bestimmten Situationen die schwachsinnigsten Sachen als Soundbytes angeschrieben werden, z.B. die Nationalhymne der Sovietunion, wenn Bauern oder sonstige typische Unfreie heldenhaft oder herausragend auftreten.
  • Two Steps from Hell. In der 7G spielte ich (in rohals Versprechen), anstatt den Flug mit dem Drachen über die Lande zu beschreiben daß Lied Dragonrider von Two Steps from Hell. Meine Spieler fanden es ziemlich episch und es war die perfekte abspannmusik zum cutten. Seit dem hören wir Ihnen gern zu anfang/ende einer session, aber nich immer! Manchmal auch um uns wieder Power zu geben.
  • Trailermusik eignet sich auch gut fürs Rollenspiel.
  • Eigentlich recht kurz: der Meister verklickt sich und öffnet die alte Pokemon-Kampf-Musik...die darauf folgende Schlägerei hat er nicht eingeplant...
  • requiem for a dream-Soundtrack als die fliegende Festung über Gareth schwebte
  • Öfters mal got oder black desert(mmo) hat coole Musik gerade in der Wüste
  • Silent Hill OST
  • Pirates of the caribian soundtrack, Mozart Requiem
  • Nein
  • Da wir derzeit die Borbarad Kampagne spielen gibt es Abenteuerfinale die ab und an auch verlustreich sind. Wenn die Helden es schaffen läuft immer ""Now we are Free"" des Gladiator Soundtrack. Letztens stellte der Spieler des Rondrageweihten trocken fest: ""Bisher hab ich immer aufgeatmet wenn das kam, aber eben ist mir eingefallen, dass der ja gestorben ist, als das Lied gespielt wurde ... ""
  • Die Verzerrung (mit dem RPG Soundmixer) einer normalen Kuh hat die Erweckung von 10 Minotauren bei Moosgrund zum ewigen Highlight für mich werden lassen.
  • Bei dem Spielen von Spectre Operations habe ich im Hintergrund die Musik von dem Spiel Ghost Recon : Future Soldier spielen gelassen. Mein Mittspieler fand diese so gut, das er aufgehört hat zu spielen. Also obacht mit der Musik, die kann schon wilde Ergebnisse haben. :)
  • Immer wieder Erdenstern!
  • Into the Green von Erdenstern
  • Empfehlung: Erdenstern - Into the Green
  • Blind Guardian Jugenderinnerungen bei diversen Spielen
  • Einer unserer Mitspieler ist bei dem Lied Werwolf aus dem Drakensang Soundtrack eingeschlafen ohne das wir es mitbekommen haben (ist eher der introvertierte Spieler) und schrie plötzlich ""Ich habe das Auto doch gewaschen"". Wir haben uns alle zu tode erschreckt und dann aber herzlich gelacht.
  • Empfehlung : Alles von Ralf Kurtsiefer
  • Apocalypticas ""Hope"" verbinde ich heute noch mit unserer G7-Runde, wo ich es als Hauptthema eingesetzt habe. Der Versuch, es im späteren Kampagnenverlauf durch ""Worlds Collide"" derselben Band zu ersetzen, scheiterte krachend an der mangelnden Akzeptanz meiner Spieler. Ansonsten empfehle ich, durchaus auch mal ungewöhnliche Stücke zu verwenden, so lange die Atmosphäre passt und kein (sprachlich verständlicher) Gesang prominent im Vordergrund steht.
  • Requiem for a Dream
  • Unser Spielleiter startet den Soundfile von knisterndem Lagerfeuer und genau in diesem Moment geht die Sirene der Feuerwehr los. Wir dachten alle er hätte sich vertan und fanden es dann sehr passend, dass Feuersound direkt von der Feuerwehr beantwortet wurde.
  • Der OST zu einigen Assassin's Creed Teilen kommt ziemlich gut, insbesondere der von ""Origins"" für die südlichen Gefilde. Wohl auch Odyssey für die Zyklopeninseln oder Unity furs Horasreich!
  • Als wir noch jünger waren (etwa 14) haben wir häufig die CD zu Herr der Ringe 2 in Dauerschleife laufen lassen. Leider war das letzte Lied der Gollum Song von Emiliana Torrini. Wir wurden jedes mal hart aus der Immersion gerissen. Ansonsten kann ich nur jedem empfehlen sich die Lieder vor dem Spielabend komplett anzuhören. Man glaubt nicht wie oft da jemand mitten im Sobg anfängt zu reden, Werbung einblendet oder sich die Stimmung komplett ändert.
  • der Skyrim Soundtrack eignet sich unfassbar gut um die Theaterritter Kampagne zu begleiten
  • Wir hatten musik über den PC laufen der Meister hatte über sein musikprogramm zwar eine playlist erstellt aber er kannte das prgramm noch nicht so gut. Als unsere Gruppe vor einen Dämon stand fragte einer “was für ein Dämon?“ in dem moment startete das Lied “l`m Horny“ von Mouse T.
  • Eigentlich nichts besonderes. Unsere Musik/Geräusche passen immer recht gut ins Setting und unterstützen die Vorstellung der aktuellen Atmosphäre.
  • Clamavi del profundis mit durins song oder march of the ents
  • Unser SL schneidet für jede einzelne Episode der Philieasson einen neuen ""Titelsong"", der zum Start der Runde zur Einstimmung abgespielt wird.
  • Musik von Strategiespielen nutzen
  • Hintergrundschleifen leise genug schalten, kann schnell nerven
  • Gleichzeitig Empfehlung und Anekdote: Das Victory-Theme von Erdensterns Into The Red - läuft bei unseren DSA-Runden nach jedem gewonnenen Kampf und ist meinen Spielern inzwischen schon so ins Ohr gegangen, dass sie es teilweise am Spieltisch mitsingen :-)
  • Erdenstern haben gute generic Fantasy Theme CDs gemacht
  • Bei unserer Spielrunde (Südmeer-Kampagne) hatte ich der Gruppe ""shanties"" näher gebracht sie immer mal wieder auf längeren Seereisen eingespielt, am zweiten Abend haben sie angefangen sie selbst zu singen. Das hatte besonderen flear als sie dann die Texte so geändert hatten das sie in die schöne DSA Welt gepasst haben.
  • Der Auftritt von Udalbert von Wertlingen in Schlacht in den Wolken wurde natürlich vom Imperial March aus Star Wars begleitet.
  • The Rock. Einfach klasse für epische Duelle.
  • In einer Gruppe habe ich mal für einen düsteren Boronsanger-Plot Rabengekrächze im Hintergrund gespielt. Der Golgarit in der Gruppe legte den Kopf leicht schief, lauschte einen Augenblick, zog dann seinen Rabenschnabel und sagte: ""Bei Boron das sind keine Raben, das sind Krähen, hier muss was fürchterliches passiert sein"". Dann sprang er über die Mauer des Boronangers, ohne ein weiteres Wort zu verlieren und der Rest der Gruppe musste schnell folgen. Durch die Aktion wurde fast der Plot gesprengt. Und jetzt kommt's, es war wirklich Krähengekrächze, hat auf die schnelle nichts anderes zu Hand.
  • Für dunkle Settings finde ich My Dying Bride ideal.
  • In meiner alten Gruppe haben wir schon vor 20 Jahren den Dragonheart-Soundtrack als Standard ""G7""-Soundtrack etabliert. Wenn die ersten Noten des Intros erklingen, kann ich gar nicht anders, als an epische Schlachten zu denken, tragische Niederlagen, heldenhafte Opfer, etc. Leider kam damals meine Familie auch auf die idee, die CD immer an Weihnachten zum Baumschmücken abzupielen. Jede Weihnachten bei meiner Familie ist das Baumschmücken für mich deshalb immer ein sehr bewegendes Ereignis...
  • Bei uns hat ein Barde im Wirtshaus zum schwarzen Keiler ""die Ratten"" von Subway to Sally gesungen und wurde dann mit den Helden im Keller gefangen genommen. Seit dem gehört dieser Song zum schwarzen Keiler wie das Bier in den Humpen...
  • Empfehlungen: Erdenstern, Gawains unzählige Datein im Orki (aber beides dürfte bekannt sein). Anekdote: Es gibt auf YT Musikstücke von einer Al'Anfa Con inkl. einem Schmählied über Tirato Zornbrecht. Den hatte ich bereits eingeplant, als ich ""Gefangen in Santobal"" vorbereitete und war begeistert. Kurz mit dem Urheber geredet und anschließend einen Plot drum gebaut: Ein Kleinkrieg zwischen zwei Granden, die sich in öffentlichen Schmähungen niederschlägt. Die Helden waren sehr angetan und schnell am mitschunkeln: ""Tiratooooo.....""
  • Aktueller Theme meiner Bahamuths Ruf Kampagne (Stimmung: Melancholie): Medieveal Waters aus In Bruges.
  • Wir haben mit 14 gemerkt das zu aggressive Musik uns beim Spielen auch zu agressiv werden hat lassen, und haben ab dann es ein wenig sachter vertont.
  • In the Nursary - Engel
  • Two Steps from Hell für ganz besondere Momente
  • Now we are free Gladiator Soundtrack
  • Musikempfehlung - für Exotischere Gegenden: World Network hat spannende CDs. Ansonsten - hört für exotisches Ambiente auch mal in die Neue Musik rein - Schönberg, Ligeti, Messiaen, Boulez, Stockhausen, Kurtag, Cage (vor allem prepared Piano Musik),...
  • Ich hab vergessen die Endlosschleife für eine Sequenz im Wald zu aktivieren und dann wurde plötzlich die Finalmusik abgespielt ... die Helden waren gar nicht mehr überrascht als es dann schließlich zum Kampf kam, fast so als hätte irgendwas sie vorgewarnt.
  • Maske des Zorro Soundtrack für Almada
  • Walkürenritt
  • Nicht direkt Musik, aber beim alten Donnersturm-Rennen habe ich bei der Startszene den Ton des Wagenrennens aus Ben-Hur (Charlton Heston-Fassung) im Hintergrundlaufen lassen - komplett mit Zuschauerjubel und dem hörbaren Krachen, wenn es einen der Rennwagen zerlegt. Wurde von allen als stimmungsvoll empfunden.
  • Nightwish - Pendulum instrumental

Teil 2: Aventurische Pflanzen

Puh, das waren aber schon eine Menge Fragen. Reichte das nicht bereits für eine oder zwei Umfragen? Ja sicher, aber ich wollte doch auch unbedingt noch diesen Pflanzen-Generator bringen, mit dem man sich eine eigene aventurische Pflanze mit besonderen Eigenschaften zusammenstellen oder erwürfeln kann. Ich persönlich liebe derartige Würfeltabellen seit dem genialen Stadtbaukasten und den Wettertabellen aus dem Handbuch für den Reisenden der ersten Kreaturen-Box, und wie ich Euren Kommentaren entnehme, hattet auch ihr einigen Spaß mit den eigenen Kreationen.

Naturgemäß wurden einige Antworten deutlich öfter gewählt als andere, und so präsentiere ich hier die Top 10 der Pflanzen mit den meistgewählten Eigenschaften!

Platz 1: Die absolut gar nicht machende Kaiserinranke

Da sage noch einmal jemand, Helden stehen auf außergewöhnliche und mächtige Pflanzen. Nein, tun sie nicht: Die meisten Stimmen erhielt eine Pflanze, deren Hauptwirkung nicht existent ist! Ich hatte mit vielem gerechnet, aber damit definitiv nicht!
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze goldadrige Kaiserinranke. Sie wächst bevorzugt am Ufer stehender Gewässer. Der Verzehr der Pflanze sorgt für ein Euphoriegefühl (Mut+1 für W3 Stunden). Durch fünftägige Trocknung in praller Sommersonne erhält man eine gräuliche Masse. Bei Verwendung geschieht so absolut und wirklich gar nichts.

Platz 2: Sumpflilien ohne Zeitgefühlt 

Auch die zweite Pflanze ist eher unspektakulär: Statt starkem Gift oder spontanen Verwandlungen sorft die samtige Sumpflilie nur für einen Verlust des Zeitgefühls. Dafür lässt sie sich gut zum Würzen einsetzen. Wohl bekomm's!
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze samtige Sumpflilie. Sie wächst bevorzugt in den Dschungeln des Südens. Der Verzehr der Pflanze lässt magischen Einfluss für W6 SR blau leuchtend erscheinen. Durch Raspeln der Wurzelknolle erhält man ein aromatisches Würzpulver. Bei Verwendung verliert man für einen Monat jegliches Zeitgefühl.

Platz 3: Madarosen für die Sinne 

Das ist doch eher nach meinem Geschmack: Wer die nachtaktive Madarose findet, kann seine Kampfwerte verbessern und seine Sinnesschärfe verdoppeln. Da ist dann auch fast egal, wenn man mehrere Tage lang jede Fähigkeit zur nächtlichen Regeneration verliert...
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze nachtaktive Madarose. Sie wächst bevorzugt überall im Mittelreich. Der Verzehr der Pflanze schärft die Reflexe und Sinne (AT/PA +1 für W6 Kampfrunden). Durch Zerreiben der Blätter zwischen zwei Lederstücken erhält man einen sirupartigen Saft. Bei Verwendung erhält man für W6 Tage eine Verdopplung der Sinnesschärfe, kann aber ebenso lange nicht schlafen und regenerieren.

Platz 4: Phexbart hält den Helden rein 

Der saubere Held von heute greift zum schattigen Phexbart, um Schmutz und Gerüche fernzuhalten. Aber bitte nicht pur essen, das könnte auf den Magen schlagen.
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze schattigen Phexbart. Sie wächst bevorzugt in den Wäldern des Bornlands. Der Verzehr der Pflanze führt zu heftigem Erbrechen (KO-2 für W3 Tage). Durch luftdicht abgeschlossene Gärung in einem Tongefäß erhält man eine fast unsichtbare gallertartige Masse. Bei Verwendung braucht man sich für W20 Tage nicht mehr zu waschen, da Dreck und Gerüche nicht haften bleiben.

Platz 5: Glücklich dank Schattendattel 

Unentbehrlich für vom Pech verfolgte Spieler ist die Schattendattel, die zum Zuge kommt, wenn das Würfelpech mal wieder zuschlägt. Aber auch um sie Wachen ins Essen zu mischen und für Halluzinationen zu sorgen ist sie sehr praktisch.
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze flachwurzelnde Schattendattel. Sie wächst bevorzugt auf sandigen Böden. Der Verzehr der Pflanze sorgt für Halluzinationen (KL-2W für W3 Stunden). Durch Verkochen des Pflanzensafts erhält man ein lilanes Pulver. Bei Verwendung hat man für W3 Tage soviel Glück, dass man jede gewürfelte 19 oder 20 nochmal würfeln darf.

Platz 6: Zwergenschlinge für dämonische Wundheilung

Vorsichtig sollte man mit der immergrünen Zwergenschlinge sein: Zwar lässt sie sich hervorragend zu Behandlung von Wunden verwenden, sorgt aber bei falscher Verwendung zu dämonischen Alpträumen.
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze immergrüne Zwergenschlinge. Sie wächst bevorzugt im wilden Orkland. Der Verzehr der Pflanze beschleunigt die Wundheilung (+W6 nächtliche LE-Regeneration). Durch Auflösen der Wurzeln in Königswasser erhält man eine streng riechende Masse. Bei Verwendung hört man plötzlich bis zum nächsten Vollmond dämonische Einflüsterungen.

Platz 7: Elfenkraut für Standfestigkeit und Rüstungsgewöhnung

Eine bessere Platzierung hätte ich auch die folgende Pflanze erwartet, sind doch sowohl sexuelle Erregung als geringere Rüstungsbehinderung doch eigentlich etwas, dass die Helden gerne haben würden und der Meister unter den richtigen Umständen schön im Abenteuer platzieren könnte: "Oh, Du kommst aus der verklemmten Gestechrüstung nicht mehr raus? Warte, wir suchen blaublättriges Elfenkraut, das könnte helfen. Oh, jetzt hast Du in Deinem Untergewand wohl ein anderes Problem..."
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze blaublättriges Elfenkraut. Sie wächst bevorzugt in dunklen Kavernen. Der Verzehr der Pflanze erzeugt sexueller Erregung für W6 Stunden. Durch Abschneiden der Spitzen der frisch gekeimten Blätter erhält man einen nach Nüssen schmeckenden Klumpen. Bei Verwendung wird die Behinderung durch Rüstung um 1 gesenkt.

Platz 8: Nachtblüten-Durchfall und Magieohnmacht

Ebenfalls humoristische Einsatzmöglichkeiten bietet die fleischfressende Nachtblüte, die zum einen für flinken Difar, zum anderen für spontanes Umfallen im Kampf gegen Magier (oder an der Seite von Magiern) sorgen kann. Stelle ich mir in der richtigen Spielsituation durchaus lustig vor.
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze fleischfressende Nachtblüte. Sie wächst bevorzugt im Reichsforst. Der Verzehr der Pflanze verursacht Durchfall und heftige Flatulenzen für W6 Stunden (-W6 LE, CH-2). Durch Zerstampfen der abgezupften Stengel erhält man ein in der Nase kitzelndes Öl. Bei Verwendung wird man für W6 Tage immer für W6 KR ohnmächtig, wenn jemand in der Nähe einen Zauber wirkt.

Platz 9: Blutbovist und Tiermagnet 

Für unschöne Träume sorgt der frühblühende Blutbovist, der nebenbei auch noch dafür sorgt, dass sich plötzlich Scharen von Wildtieren um den Konsumenten versammeln. Das mag bei Rehen und Kaninchen noch lustig sein - bei Bornbären und Riesenhirschkäfern kann es aber durchaus unangenehm werden!
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze frühblühenden Blutbovist. Sie wächst bevorzugt in flachen Gewässern. Der Verzehr der Pflanze verursacht Fieberträume (alle Eigenschaften -W3 für W6 Stunden). Durch einstündiges Zerkauen von einem Menschen, einem Elfen und einem Zwergen erhält man eine cremige Emulsion. Bei Verwendung bekommt man einen für Menschen nicht wahrnehmbaren Eigengeruch, der allerlei Wildtiere anlockt.

Platz 10: Boronspest für kichernde Anziehung 

Eine eher ungewöhnliche Kombination ist die Boronspest, die für wilde Kicheranfälle und eine temporäre Anziehung bzw. Abstoßung des anderen Geschlechts sorgt. Auch dabei gilt: Für die richtige Spielrunde kann sowas Spaß bringen, allzu oft sollte man derartigen Pflanzen aber nicht begegnen.
Ich nenne die neuentdeckte Pflanze wilde Boronspest. Sie wächst bevorzugt am Straßenrand. Der Verzehr der Pflanze führt zu plötzlichen unkontrollierbaren Kicheränfallen für W6 Stunden. Durch gutes Zureden erhält man eine klare Flüssigkeit. Bei Verwendung wird man für das andere Geschlecht für W6 Tage sehr anziehend, danach für W3 Tage abstoßend.

Und jetzt seid Ihr dran: Welche aventurische Pflanze (offizell oder selbst ausgedacht) ist Eure Lieblingspflanze und warum?

So, endlich ist die letzte Frage erreicht, und die beschäftigte sich ebenfalls mit aventurischer Botanik: Welche Pflanze mögt Ihr am liebsten, welche ist in eurer Gruppe am schönsten eingesetzt worden? Naturgemäß wurden hier die Heilpflanzen am häufigsten genannt, wobei das Wirselkraut hier eindeutig die Nase vorn vor Einbeere und Co. hat. Aber auch weniger nette Pflanzen wie Rattenpilz, Dornrose oder Iribaarslilie scheinen aus unerfindlichen Gründen ihre Fans zu haben. Vielen Dank für das breite Spektrum an Antworten!
  • Ilmenblatt
  • Die Maraskanische Rauschgurke wegen der vielen Zubreitungsmöglichkeiten
  • Rote Drachenschlund. Weil sie neben Peraine-Wundern die einzige Heilungsmöglichkeit gegen Lykanthropie ist.
  • Dornrose: sie ist dämonisch schön
  • Wurzliane, sie eignet sich gut zum schnellen entfliehen
  • Kenne noch keine
  • Wirselkraut, weil es das erste Kraut war, was ich mit meiner Gruppe gefunden habe
  • Die sprechenden Pilze in dem Heldenwerk Hexenreigen haben bei unserer Gruppe einen riesigen Anklang gefunden. Ein Held hat sogar kurz überlegt, einen in einen Topf zu pflanzen um ihm die Welt zeigen zu können. Peraine sei Dank hat er es sich, nach einem Hinweis auf die mögliche Größe des Pilzgeflechtes, dann aber doch nicht getraut.
  • Weidener Dunkelwurz. Er wächst bevorzugt in Dungeons mit spärlicher Beleuchtung. Wenn man den Saft des Stengels auspresst erhält man eine Flüssigkeit, die Materie für 1W6 Minuten durchsichtig macht.
  • Weißer Lotos, da einer meiner Spieler aus einer kleinen Sucht ein großes Kartell aufgebaut hat. Und alles mit dem Sammeln dieser Pflanze begann und er die irrwitzigsten Dinge tat, um daran zu kommen.
  • Die Samtige Messerrinde natürlich. Die Geheimwaffe des Magiers. Ein Gefährte mit Bogen trifft möglichst viele Ziele und dann macht man alle mit einem Zauber kampfunfähig. Genial!
  • Zwölfblatt. Die Zwölfe zeigen, sie sind noch da; sie sind wichtig. :)
  • Das Wirselkraut, eine Pflanze mit die man immer brauchen kann.
  • Unterwasser-Abenteuer mit Kajubo!
  • Einbeere, einfach der Allrounder, und wächst auch noch fast das ganze Jahr!
  • Nirnwurz, ihr kennt die ja sicher, darum auch das warum.
  • Tatsächlich fände ich es großartig, wenn es Belladonna in DSA gäbe und man ihren Gebrauch (in die Augen träufeln um Pupillen zu erweitern) noch etwas mystischer machen könnte z.B. durch das sehen von Karmalenergie bei Benutzung aber der Gefahr von Erblindung
  • Vierblättrige Einbeere - Der Lebensretter schlechthin!
  • Weiß-Blau-Lilie: Sie erhöht die maximale QS auf 7 (bei 19FP) und sorgt immer bei einer 1 oder 6 für einen invertierten Effekt. Der Effekt tritt - wenn invertiert - nur bei der Einnahme auf. Um bei der Analyse herauszufinden, dass der Trank umgeschlagen ist (invertiert wurde), ist eine Probe erschwert um 5+Trankerschwernis notwendig. (Selbstausgedacht)
  • Wirselkraut
  • Das gute, alte Wirselkraut. Meine erste Heilpflanze :)
  • Quanione. Quanionsqueste ist als Kampagne großartig, die dazugehörige Blume auch.
  • Alraune
  • Wirselkraut...weil es der Klassiker ist.
  • Blaublättriger Grünbovist roh verzehrt verwandelt sie einen in einen Lurch für W20 SR nach der Gärung bekommt man für W20 SR Wasseratmung
  • Einbeeren - Sie retten Leben und man will garnicht aufhören sie zu naschen
  • Ich mag Wirselkraut
  • ich habe keine spezielle Lieblingspflanze. Alle erfüllen ihren Zweck ganz gut
  • Das Springkraut aus dem Orkland - das war die erste richtig interessante.
  • Vielblättrige Einbeere - einfach weil es sie schon so lange gibt und man in DSA einfach nicht viele Möglichkeiten hat sich zu heilen.
  • Die Rauschgurke ist ganz weit vorn ^^
  • Messergras. Weil es für böse Überraschungen sorgt ;-)
  • Praiosdotter - Sonnengelber Pilz mit halluzinogener Wirkung bei Verzehr. Man erkennt in allem was gesagt wird die Absicht dahinter. Man selber sagt in der Zeit auch nur die Wahrheit und gibt ungefragt seine Beweggründe preis. Hält 1w12 Spielrunden und wirkt nur bei freiwilligem Verzehr. Nachwirkungen können der Glaube an diverse Verschwörungstheorien sein. Kann auch zur Herstellung eines Wahrheitserums genutzt werden.
  • Blutblatt, weil man es sowohl als Spieler als auch als Spielleiter häufiger einsetzen kann.
  • Borbaradslilie. Weil Borbarad einer der interessantesten und vielseitigsten DSA Charaktere ist.
  • Die Iribaarslilie. Verschlagen, trickreich und absolut tötlich. Was will man mehr?
  • Wirselkraut - Nostalgie
  • Mein Freund, der Magier sagt: Es geht doch nichts über die gute alte Blutulme!
  • Quanionen (weil wir gerade damit rumquesten ;) )
  • The one and only Rattenpilz - einfach fies
  • Boronwein - einsetzbar für gutes und schlechtes. Dem Herren Boron gefällig!
  • Die Einbeere war halt die Pflanze überhaupt, als ich angefangen hab.
  • Die Einbeere. Keine Pflanze kann Helden so viel Nutzen und sie gleichzeitig so schnell in die Abhängigkeit führen.
  • Ilarislilie
  • Die Yagannuss
  • wilder Zwergenfan :P
  • schwarzer Wein, weil sie unheimlich ist und doch zuerst eine positive Wirkung spürbar ist, erst über einen längeren Zeitraum erkennt der Konsument das schlechte daran
  • Klassiker wie die Einbeere
  • Der Nemezijn, weil er unerwartet und eine geniale Idee ist
  • Einbeere
  • Nemezijn, weil kreativ und am besten für Abenteuer geeignet
  • Wirselkraut, da so omnipräsent.
  • Die Alraune. ... Hallo es ist ne Alraune!
  • Alraune
  • die Joruga. Sie hatt mal schnell meinen Char gerettet :)
  • vierblättrige Einbeere - einfach und solide
  • Vierblättrige Einbeere
  • Einbeere - weil sie in Aventurien heilkräftig und auf der Erde giftig ist.
  • Gulmond
  • Zunderschwamm !!! Etwas besseres zum Feuermachen gibt es einfach nicht.
  • Hm schwierig. Vieles ist toll. Satuariensbusch. Weil ich der ganzen Spielrunde damit immer den Täglichen Tee mache.
  • Wilde Schattenranke. Weil ich sie gerade entdeckt habe ;-)
  • Wirselkraut. Immer am Mann zur Heilung ung ersten Hilfe.
  • Jagdgras natürlich - der Traum jedes Maraskanreisenden...
  • 4blättrige Einbeere, braucht Alrik Normalabenteurer am häufigsten
  • Iribaarslilie - ein Sauzeug. Und so gefährlich, dass es meines Wissens nach nie in einem Abenteuer eingesetzt wurde.
  • tarnel, darf in keinem Heilerkoffer fehlen
  • Die Felsenmilch. Großartig, wie kommt man auf sowas?
  • Bisher haben wir wenig mit Pflanzen gespielt, daher ist die Frage schwerlich gut zu beantworten. Aber Carlog zur Verbesserung der Sicht bei Dunkelheit war schonmal ein netter Helfer. :-)
  • Die vierblättrige Einbeere - weil sie uns schon oft den Arsch gerettet hat!
  • Iribarslilie, weil sie selten ist und komplett unterschätzt wird.
  • Jaguarlilie... besonders wenn Nachts ein kleiner Kah-Thurak-Arfai rausspringt. Der Name ist Programm!
  • Rahjabeere, sowohl hier als auch da die leckerste Frucht
  • Rhajalieb, wegen den Tee
  • Bin nicht so sehr den Pflanzen zugetan. Und in der Gruppe nutzen wir hauptsächlich Tränke die eventuell daraus erzeugt werden können.
  • Einbeere - wegen dem Einbeerentrank
  • Definitv die einbeere, weil es schon so viel lustige suchtszenen damit gab.
  • Purpurblitz
  • Wirselkraut, weil es so vielen Helden das Leben gerettet hat
  • Wirselkraut. Die klassische Heilpflanze schlechthin. Und außerdem hält es einem Zwerge vom Hals.
  • Dysdichonda, ich mochte die klassische fleischfressende Pflanze schon immer
  • Der Morgendornstrauch, weil die Spieler so schön zittern, da sie nicht in Sumpfranzen verwandelt werden wollen.
  • Wirselkraut; hilft immer !
  • All diejenigen Pflanzen, die einfach zur Anreicherung der aventurischen Flora dienen, ohne gleich alchemistisch verwendbar zu sein.
  • Nach kurzer Aventuricarecherche: der Muschrumschum
  • Thonnys, weil aventurische Magieanwender gerade am Anfang doch sehr schnell "leergezaubert" sind und ich die Idee toll finde, dass man Astralpunkte nicht nur über den typischen Zaubertrank zurückbekommen kann.
  • meine heilt immer
  • Die Basilamine. Die Gruppe hat ziemlich lange herumgeforscht um herauszufinden, was da eigentlich vor sich geht.
  • Jagdgras, immer wieder gut um bei Helden eine permanente Paranoia vor Grasbüscheln zu erzeugen.
  • Das gute alte Wirselkraut! Es heilt und hält Zwerge fern!
  • Die Phosphorpilze, weil sie einfach praktisch sind
  • Die vierblättrige Einbeere. Nützlich und fast überall verfügbar.
  • Zunderschwamm. Der Name ist halt dsa
  • Die Einbeere, ist irgendwie die Pflanze, die mir immer als erstes einfällt, wenn ich an aventurische Pflanzen denke. Dicht gefolgt vom Wirselkraut.
  • Wirselkraut - hilft halt immer ein bisschen
  • Der Axordabaum. Mächtig hilfreich so'n Teil.
  • Wirselkraut - weil es das einzige ist das meinen Helden im Notfall einfällt
  • Die gute alte Einbeere. Die gabs in Drakensang so oft und Drakensang hat mich erst zu P&P gebracht
  • Die Quanione, weil sie ein Licht in der Dunkelheit ist. *Pathos*
  • Einbeeren, Heilung braucht es immer!
  • Donf, Vieblättrige Einbeere und Wirselkraut , alle sehr nostalisch und Donf hörte sich immer schon lustig an.
  • Die vierblättrige Einbeere. Was anderes hatten wir in den 80ern nicht.
  • Die Hollbeere, weil ich dann als Meister so schön kotzend tun kann 😂
  • Wüstenrose, ein Lichtblick in der endlosen Sandwüste
  • Einbeere. Gratwanderung zwischen Heilung und Sucht
  • Im Rollenspiel: Kajubo, weil man dadurch Unterwasserabenteuer spielen kann.
  • Orkland Bovist. Hat versteckt in einer Torte fatale Folgen.
  • Die Rauschgurke - weil sie Potential für Rollenspiel bietet und auf Maraskan wächst.
  • Einbeere, es gibt sie (fast) überall und sie wird immer gebraucht.
  • Gesprenkelt es Balmkraut
  • Einbeere, weil sie ambivalent ist.

Der Pflanzen-Generator

Wer noch nicht genug von diesen kuriosen Pflanzenschöpfungen bekommen kann, kann zum praktischen Pflanzen-Generator greifen, der sich auch seit Kurzem auf meiner kleinen Generator-Seite findet. Eine passende Würfeltabelle werde ich vielleicht irgendwann mal ins Skriptorium packen, wenn Bedarf besteht. Interessiert Euch sowas? Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Artikel!



Das Gewinnspiel

Und damit sind wir endlich, endlich bei der Verkündigung der Gewinner des Preisausschreibens angekommen. Es tut mir leid, dass Ihr wieder so lange auf die Bekanntgabe warten musstet, aber der schelmische Alltag ist manchmal etwas zu voll um innerhalb weniger Tage einen Artikel mit 60.000 Zeichen zu verfassen, selbst wenn der Großteil davon von anderen geschriebene Kommentare sind, die nur gelesen werden müssen.



Umso mehr freut es mich, den folgenden drei Gewinnern zu ihren Preisen zu gratulieren, die sie hoffentlich seit ein paar Tagen in Händen halten sollten:
  • Den Ruf der Bahalyr, dem ersten Abenteuer der Sternenträgerkampagne, hat Patricia F. in Baesweiler gehört.
  • Von Schwarzen Schwingen, dem zweiten Band der Romanreihe Das Blut der Castesier, wird Wolfgang S. aus Wien (schon wieder ein Österreicher!) bald mehr lesen können.
  • Klar zum Entern! sollte sich Raphael W. aus Bocholt machen, da er nun den gleichnamigen DSA-Soundtrack besitzt.
Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch, und allen anderen Teilnehmern vielen Dank - besonders natürlich auch für die vielen netten Kommentare, die mich Monat für Monat erreichen und mir stets ein Lächeln auf's gestresste Schelmgesicht zaubern. Dankeschön (artigen Knicks machend)!
  • Die Artikel über die Cons sind für mich - die relativ wenige besucht - immer sehr informativ.
  • Eine tolle Umfrage zum Herbarium! Da sind ja direkt paar Pflanzeneigenschaften dabei gewesen, die ich in meine Runde integrieren werde.
  • Ich habe euren Blog gerade erst entdeckt und ihn direkt meinen Spielern weiterempfohlen.
  • Meine Pflanze würde ich echt gerne offiziell sehen. Sähe bestimmt umwerfend aus. :)
  • Ich komme wieder, keine Frage.
  • Ich mag Umfragen.
  • Wie immer: schöner, sympathischer Blog!
  • Wird monatlich immer wieder bereits erwartet, immer weiter so!
  • Ihr seid großartig!
  • Super Blog. Vielen vielen Dank.
  • Hat sehr viel Spaß gemacht sich eine Pflanze auszudenken meinen Blaublättrigen Grünbovist werde ich gleich beim nächsten AB verwenden
  • Konnte im letzten Teil der Umfrage zwei Reiter leider nicht auswählen. Eine Möglichleit, eine eigene Antwort einzugeben wäre im Pflanzenteil auch sehr schön gewesen. Falls vorhanden liegt das evtl an Problemen mit der Ansicht auf älteren Android-Geräten?
  • Ich lese den Blog, bzw die Artikel immer gerne. Man erfährt immer wieder neues. :-)
  • Weiter so!
  • Bitte weiter so!
  • Wieder schöne Fragen, danke für die Umfrage
  • Weiter so!
  • Wie immer: Sehr interessante Fragen!
  • Schön, dass es deinen Blog gibt
  • Der Ratcon-Bericht war cool - und ich habe die Haltestelle der U35 wiedererkannt (lang ist's her).
  • Ich liebe diese Umfragen!
  • Alles super
  • Ich fand das zweite Thema gut gestalltet. Ist eine lustige idee. :)
  • Weiter so
  • toller Blog
  • Läuft
  • Herzlichen Dank für die spannende Umfrage!
  • Macht weiter so, danke!
  • Noch immer hier, noch immer geile Arbeit, danke dir ! :)
  • Bin erst kürzlich auf die Seite aufmerksam geworden. Und finde den Adventskalender super.
  • Tolle Umfrage zu Musik. Doch es fehlen noch: Demonicon-Soundtrack. Drakensang-Am Fluss der Zeit-Soundtrack, Blackguards-2-Soundtrack und das Fanprodukt Der Schwarze Barde - Von Helden und Göttern
  • Es ist mir immer ein Fest mitzumachen und ich freue mich jeden Monat auf eine weitere Umfrage mit Gewinnspiel. Bitte weitermachen.
  • Ich würd mich ja sehr zu einer Umfrage über Regeldetailverliebtheit versus Handwedeln und Storryfokus interessieren.
  • Weiter so!
  • Bin immer wieder von begeistert :-)
  • Weiter so!
  • Danke für den schönen RatCon-Bericht!
  • Passt alles
  • Weiter so, ich liebe den Blog!
  • Ich schau regelmäßig rein. Gefällt mir gut. Weiter so.
  • Eher zu dieser Umfrage direkt: Meinen Respekt, wie viel Kreativität in den "Pflanzengenerator" reingeflossen ist. Ich war kurz versucht, mir das alles als Zufallstabellen rauszuschreiben. Vielleicht könnte man das ja noch veröffentlichen :-)
  • klasse
  • Nach wie vor top Bericherstattung!
  • Nur weiter so! Daumen hoch!
  • Wie immer super Umfrage, weiter so und Hut ab vor all der Mühe die du Dir immer machst.
  • Schöne Umfrage. Freue mich auf die Ergebnisse!
  • Vielleicht bin ich ja ein drittes mal Glücklich. Vielen Dank für die Beiträge.
  • Nice. Vor allem die Basteleien. Gerne mehr davon.
  • Mach weiter so
  • Kleiner Biologielehrerhinweis, den ich mir nicht verkneifen kann: Der eitrige Krötenschemel ist ein Pilz und hat somit keine Blätter. ;) Nichtsdestotrotz sehr unterhaltsamer Pflanzengenerator. Bin auf die Ergebnisse der anderen gespannt. Und wow - es gibt soviele DSA-Soundtracks?!? Ich bin verblüfft!
  • Schöne Umfrage, aber ich hab gemerkt wie die Tendenz zur Mitte meine Antworten recht häufig beeinflusst hat.
  • Weiter so
So, das sollte für heute reichen. In einer Woche geht es schon wieder mit dem nächsten Gewinnspiel los. Auf das Ihr Euch hoffentlich ebenso freut wie ich! Bis dahin - bleibt schelmisch!

Kommentare

  1. Ein niederschmetterndes Umfrage-Ergebnis:
    Another Day in Paradise ist schon 30.
    Dann bin ich... *Finger helfen da nicht mehr...*
    Äh.. achso, außer dem: wieder einmal ein Schmaus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir sind alle alte Säcke. Tut mir leid, das so sagen zu müssen. Danke für's Lesen (wenn Du die Textwüste wirklich schon so schnell gelesen hast), und ebenfalls danke für den Ohrwurm! (... oh... think twice ... another day for you and me in paradise.... träller)

      Löschen
  2. Super Interessant! Danke das du dich dem Thema mal angenommen hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Maestro Ralf, dass es überhaupt so tolle DSA-Musik gibt, über die man dann Umfragen machen kann! Ich hätte Dich eigentlich vorher fragen sollen, was genau Dich als Komponisten denn für Fragen interessiert hätten. So wurden nur wieder in letzter Sekunde irgendwelche spontanen inhaltsleeren Fragen aus den schelmischen Fingern gesogen. Schön wenn dennoch ein paar interessante Infos für Dich dabei herumgekommen sind.

      Löschen

Kommentar posten