Ergebnisse der November-Umfrage und des Gewinnspiels

Von jeher ist Das Schwarze Auge nicht nur eine Welt der spannenden Geschichten und der komplexen Regeln, sondern auch der fantastischen Illustrationen. Ganze Heerscharen an Künstlern haben sich, mal mehr, mal weniger erfolgreich, an der unmöglichen Aufgabe versucht, die eigentlich nur in den Köpfen der Spieler entstehende Welt auf Papier zu bannen. Wir wollten von Euch wissen, welche Illustrationen Euch besonders gut in Erinnerung geblieben sind, welche Totalausfälle dabei waren und welche Künstler Euch besonders am Herzen liegen.

Die Umfrage

In all den vielen Monaten, die ich nun schon mit schönen Preisen meine Leserschaft die nur unregelmäßig erscheinenden Artikel zu vergessen lassen versuche, hat es schon viele Themen gegeben, deren Beantwortung nicht einfach war. Welches war Euer liebstes Abenteuer, Euer liebster Autor, Eure Lieblings-Region? Oft habe ich mich selbst beim Ausfüllen der Umfrage (denn ich mache natürlich auch jeden Monat mit, um die Sinnhaftigkeit der Fragen zu testen) gefragt, wie man diese oder jene Frage bloß beantworten soll.

Nie zuvor jedoch - da sind sich die Leser in den Kommentaren und der Schreiber dieser Zeilen einig - war die Umfrage so schwer zu beantworten, war der Lösungsraum möglicher Antworten so unüberschaubar groß wie in diesem Monat. Wie soll man bloß aus den Zehntausenden von teils amateurhaften, teil hochprofessionellen Illustrationen seine persönlichen Favoriten und Totalausfälle auswählen können?

Dennoch hat sich meine Leserschaft heroisch dieser Herausforderung gestellt und eine ganze Galerie toller und schrecklicher Bilder zusammengetragen, und die besten (oder beliebtesten?) Künstler gekührt. Auf geht's zur bunten Reise durch 35-Jahre DSA-Publikationen!

Welche Abenteuer-Titelbilder der letzten 35 Jahre sind Deine absoluten Favoriten?

Die eigentlich überhaupt nicht überraschende Antwort auf diese Frage ist: Es gibt keinen Gewinner! Das Teilnehmerfeld ist dermaßen heterogen und Qualität der Illustrationen so gut, dass kein Cover sich nennenswert von den anderen abheben konnte. Sieben Cover haben es auf je vier Nennungen gebracht. Um ehrlich zu sein, hätte ich hier ganz andere Bilder erwartet (insbesondere dass nur ein Yüce-Cover hier auftaucht überrascht mich etwas) - aber die Geschmäcker sind eben verschieden. Persönlich freut es mich sehr, dass das absolut schräge und einzigartige Cover von Fauler Frühling es in die Spitzenriege geschafft hat.


Bahamuths Ruf4
Das Grabmal von Brig Lo4
Fauler Frühling4
Grauen aus dem Nebel4
Klingen der Nacht4
Schleiertanz4
Von eigenen Gnaden4
Philleasson-Saga3
Der Zorn des Bären3
Die Verlorenen Lande3
Drachenchronik3
Drachenwerk und Räuberpack3
Gaukelspiel3
Rausch der Ewigkeit3
Träume von Tod3
Wie Sand in Rastullahs Hand3
Neuauflage der Borbarad Kampagne2
An fremden Gestaden2
Das Geheimnis des Drachenritters2
Das Große Donnersturm Rennen2
Das Levthansband2
Das Schiff in der Flasche2
Der Fluch des Flussvaters2
Der Schattenmarschall2
Der Wolf von Winhall2
Der Zug durch das Nebelmoor2
Die Insel der Risso2
Die Silberne Wehr2
Erben des Zorns2
Krallenspuren2
Liebliche Prinzessin Yasmina2
Mehr als 1000 Oger2
Mondsilberne Mysterien2
Niobaras Vermächtnis2
Offenbarung des Himmels2
Quanionsqueste2
Schlacht in den Wolken2
Seelenernte2
Sinnestaumel und Begierde2
Sphärenkräfte2
Staub und Sterne2
Unheil über Arivor2
Wächter der Feenpforte2
Spielsteinkampagne1
Simyala1
Auf dem Weg ohne Gnade1
Aus der Asche1
Das blaue Buch1
Das Schiff der verlorenen Seelen1
Der grüne Zug1
Der Löwe und der Rabe1
Der Mondenkaiser1
Der Orkenhort1
Der rote Schlächter1
Der Schwarze Forst1
Der Streuner soll sterben1
Der Weisse See1
Die Gunst des Fuchses1
Die Herren von Chorhop1
Die Offenbarung des Himmels1
Die Tage des Namenlosen1
Die Verdammten des Südmeers1
Donner und Sturm1
DSA Retro chibi Cover1
DSK Nachtgeheul1
Eiserne Flammen1
Ewig ist nur Satinav1
Ewiger Hass1
Folge dem Drachenhals1
Friedlos1
Gefangen in der Gruft der Königin1
Gunst des Fuchses1
Hinter dem Thron1
Hoffnung in der Finsternis1
Im Namen des Thearchen1
Im Zeichen der Kröte1
In den Fängen des Dämons1
Inseln im Nebel1
Intrigenspiel & Leidenschaft1
Ketten für die Ewigkeit1
Kreise der Verdammnis1
Mit wehenden Bannern1
Namenlose Dämmerung1
Namenlose Nacht1
Palast der goldenen Tiger1
Pfade des Lichts1
Pforte des Grauens1
Questadores1
Schatten der Macht1
Schlacht in den Wolken1
Schleierfall1
Schrecken aus der Tiefe1
Seuche an Bord1
Shafirs Schwur1
Steinerne Schwingen1
Stromaufwärts1
Tage des Namenlosen1
Tödlicher Wein1
Tyrannenmord1
Unsterbliche Gier1
Unter dem Adlerbanner1
Verschwörung von Gareth1
Zeit der Gräber1
Zeit der Ritter1

Und welche Nicht-Abenteuer-Publikationen (Regelband, Roman, Box, Computerspiel, ...) hatten in Deinen Augen das beste Cover?

Wem die vorherige Frage zu wenig Yüce erhalten hat, der wird sich über die Antworten zu Frage 2 freuen: Hier kann der Flügelhelm-Meister klar den ersten Platz abräumen, und auch auf Platz 5 taucht sein klassisches DSA3-Boxcover auf. Das DSA5-Regelbuch erfreut sich anscheinend vieler Fans, und auch die Aventurische Magie 3 und das Meerjungfrauen-Cover von Havena - Versunkene Geheimnisse scheint zu gefallen. Alle, die sich ärgern, dass die neue Regionalspielhilfe Das Dornenreich leider keinen Goldenen Stephan gewinnen konnte, können sich wenigsten damit trösten, dass das Titelbild so manchem gut gefällt.


Mit Mantel, Schwert und Zauberstab8
DSA5 Grundregelwerk7
Aventurische Magie 36
Havena - Versunkene Geheimnisse6
Abenteuer Basis Spiel (DSA3)5
Das Dornenreich5
Die Dunklen Zeiten4
Die Streitenden Königreiche4
Wege der Helden4
Aventurisches Götterwirken3
Aventurisches Pandämonium3
Aventurisches Pandemonium3
Borbarads Erben3
Das Königreich Almada3
Die Schwarze Katze Grundregelwerk3
Götter & Dämonen3
Land der ersten Sonne3
Rauhes Land im Hohen Norden3
Abenteuer Basis Spiel (DSA1)2
Aventurische Magie2
Aventurische Tiergefährten2
Aventurischer Magie 32
Aventurisches Kompendium 22
Das Geheimnis des Drachenritters2
Das Herzogtum Weiden2
Die Helden des Schwarzen Auges2
Die Magie des Schwarzen Auges2
Die Schattenlande2
Die Streitenden Königreiche2
Die Welt des Schwarzen Auges2
Drakensang - Am Fluss der Zeit2
Götter, Magier und Geweihte2
Herz des Reiches2
Mit Lanze, Helm und Federkiel2
Rashtuls Atem2
Reich des Roten Mondes2
Abenteuer Ausbau-Spiel1
Aldarin1
Am Großen Fluss1
Aus Licht und Traum1
Aventurische Namen1
Aventurischer Almanach1
Aventurisches Arsenal1
Das Bornland1
Das Königreich am Yaquir1
Das Land des Schwarzen Auges1
Der Andergaster1
Der Aventurische Almanach1
Die kleine Zauberin Nahema1
Die Kreaturen des schwarzen Auges1
Die Kunst des schwarzen Auges1
Die Rüstkammer von Thorwal1
Die Wüste Khonm und die Echsensümpfe1
Drachen, Greifen, Schwarzer Lotos1
Drachen, Greifen, Schwarzer Lotus1
Drakensang1
DSA5-Grundregelwerk1
Dunkle Städte, lichte Wälder1
Havena . Versunkene Geheimnisse1
In den Dschungeln Meridina1
Jenseits des Nebelwaldes - Geographia Bansumitis1
Land des schwarzen Bären1
Macht1
Myranische Götter1
Myranorbox1
Nordwärts1
Rüstkammer der Flußlande1
Rüstkammer des Dornenreichs1
Salon der Schatten1
Schattenlande1
Schwertmeister 11
Sternenleere1
Tempel, Türme und Tavernen1
Tharun1
Thorwal - die Seefahrt des Schwarzen Auge1
Verrat1

Und welche DSA-Publikationen hatten für Dich das schlechteste Titelbild?

Wo Licht ist, da ist zumeist auch Schatten, und so ist es nicht verwunderlich, das in 35 Jahren DSA-Titelbilder auch der eine oder andere Totalausfall dabei war. Dabei gab es einen harten Wettstreit zwischen dem merkwürdigen Tier-Panoptikum auf dem Cover der 2007er-Ausgabe der Zoo-Botanica Aventurica und den überdimensionierten Muskelprotzen, die Mehr als 1000 Oger darstellen sollten. Auch die aventurische Lara Croft auf dem Titel von Wege des Entdeckers wusste ebenso wie das Cover eines der berüchtigsten weil schlechtesten Abenteuer namens Borbarads Fluch nicht zu überzeugen. Auffallend ist, dass zumeist ältere Cover genannt wurden, was ja durchaus ein Kompliment für DSA5 ist. Lediglich Die Flusslande ist - in meinen Augen vollkommen unverständlich - als Vertreter der neuen Publikationen mit zwei Stimmen in der Liste.


Zoo-Botanica Aventurica (2007)10
Mehr als 1000 Oger9
Wege des Entdeckers5
Borbarads Fluch4
Dunkle Städte, lichte Wälder3
Elfenblut3
Wege der Götter3
Abenteuer-Ausbauspiel (DSA1)2
Angroschs Kinder2
Die Flusslande2
Die Seelen der Magier2
Durch das Tor der Welten2
Wege des Meisters2
Abenteuer Basis Box (DSA3)1
Al`Anfa und der tiefe Süden1
Aldarin1
Aus Licht und Traum1
Aventuriescher Atlas1
Aventurische Rüstkammer 11
Aventurische Rüstkammer 21
Aventurisches Bestiarium1
Aventurisches Götterwirken 11
Aventurisches Kompendium 11
Aventurisches Pandämonium1
Basis-Regelwerk (DSA4.1)1
Codex Monstrorum1
Das Dornenreich1
Das große Donnersturmrennen1
Das Land des Schwarzen Auges1
Das Orkland1
Das Schiff in der Flasche1
Der rote Chor1
Der Unersättliche1
Die Insel der Risso1
Die Kunst des schwarzen Auges1
Die letzte Wacht1
Die Spielstein Kampagne1
DSA Einsteigerbox1
DSA4-Basisbuch1
DSA5 Basisregelwerk1
Firuns Land1
Gefangen in der Gruft der Königin1
Goldene Blüten auf blauem Grund1
Heldenwerk-Archiv 11
Hinter dem Thron1
Im Schatten Simyalas (Neuauflage)1
Im Spinnenwald1
Jenseits des Lichts1
Aventurisches Kompendium1
Liebliche Prinzessin Yasmina1
Meisterschirm (DSA4)1
Nachtschwarze See1
Offenbarung des Himmels1
Rohals Versprechen1
Rückkehr zum schwarzen Keiler1
Schleierfall1
Schleiertanz1
Siebenstreich1
Stätten okkulter Geheimnisse1
Tauwetter1
Töchter der Rache1
Tractatus contra Daemonis1
Wege der Helden1
Das Wirtshaus zum schwarzen Keiler1

Welche Innen-Illustrationen aus DSA-Publikationen haben Dir am besten gefallen?

Da es aufgrund der unterschiedlichen Antworten absolut unmöglich wäre, hier einzelne Favoriten zu Ermitteln, lasse ich einfach die Antworten selbst für sich sprechen.
  • "In feiner Gesellschaft" aus Klingentänzer (eines der Bilder zur Vinsalter Akademie der Kriegs- und Lebenskunst)
  • Ab DSA4 sind Regelwerk, Bände und Abenteuer sehr gut illustriert
  • Abenteuer Basis Spiel von 1984
  • Alle Gegenstaende aus den Rüstkammern
  • alles aus dem Tractatus contra Daemones
  • alles in DSA 5
  • Alles von Brian Talbot
  • alles von Caryad
  • Amhallah aus Raschtuls Atem, Aranische Händlerin von Ben Maier, Landschaften in Die Flusslande
  • Aventuriesches Pandemonium
  • Aventurisches Bestiarium
  • Besonders in Götterwirken die Götterbilder
  • Bestiarium
  • Caryad
  • Charakterbilder aus DSA5 GRW
  • Dämonen aus dem Pandämonium
  • Das DSA 5 12 göttliche Panteon, fast alle Stadt Karten (besonders Festum ist super)
  • Das große Innenbild aus DSA 1.
  • Das hängt vom Abenteuer und dem Stil ab. Pauschal ist das nicht zu beantworten. Aber die Vademeci mit ihrem Stil finde ich fast durchweg sehr gelungen
  • Das Jahr des Greifen
  • Das neue Havenabuch
  • Der Frostwurm im Bestiarium
  • Der Kettenhemd BIkini aus WdV XD
  • Der Tempel der Ewigen Flamme aus der RSH Die Flusslanden
  • Der Zwerg und die Zwergin in: Die Helden des Schwarzen Auge (die armen Zwerge, aber ich amüsiere mich jedesmal, wenn ich das Bild sehe)
  • Die alten schwarz-weißen. Besonders die Bilder aus Dings, wie hieß es noch? Fuck, Wiki wird gewartet. Na das in Tiefhusen, mit dem geraubten Bild...
  • Die aus dem DSA1-Regelheft
  • Die aus den DSA 4.0 Boxen
  • Die Auswahl ist riesig. Die DSA 5-Publikationen haben da soviele, dass ich keine benennen könnte.
  • Die Charktere Darstellungen DSA 3 Regelheft
  • Die Dämonen des Pandämoniums
  • Die DSA 4 Archetypen
  • Die Flusslande
  • Die ganzen Schiffe in der Seefahrt
  • Die gesamten DSA5 Illus
  • Die Ikonischen Helden (DSA5), Fast die meisten aus DSA5 Veröffentlichungen
  • Die Meisterfigurengalerie vor dem entsprechenden Kapitel im Almanach; die große Rahjadarstellung in der 4.0-Götterbox ist wahrscheinlich Schuld daran, wie lesbisch ich heute bin.
  • Die neuen Abenteuer der 5 Edition
  • Die Professionen in Wege der Helden; Praiotin auf dem Poster in Aventurische Götterdiener
  • Die streitenden Königreiche S. 133
  • Die Tiere von aventurische tierbegleiter
  • die von Caryad
  • Die von Caryad (Michaela Sommer)
  • Die Zeichnungen von Caryad
  • Diverse aventurische Tiergefährten
  • DSA 1 Regelwerk
  • DSA 5
  • DSA Einsteigerbox
  • Dsa5 grundregelwerk
  • DSA5-Bild zur Liturgie Greifenruf
  • DSK Grundregelwerk
  • Dsk Kompendium, der Barde
  • Fast alle von Horus. Die Dschinni so spontan.
  • Fast alles, was Caryad gemacht hat.
  • Geistermacht und sphärenkraft
  • Generell gefällt mir der bunte Illustrationsstil von DSA 5. Besonders mag ich die Hafeneinfahrt von Havena (RSH Havena Seite 20)
  • Geweihten in Götterwirken I
  • Götterbilder aus WdG
  • Hafenansicht von Havena aus dem Havena band
  • Havena Versunkene Geheimnisse
  • Haveneinfahrt Havena
  • Hier gehe ich mit Caryad. Ihre Innenillus, zb aus Unsterbliche Gier sind was ganz besonderes. Erinnert ihr euch an das Bild, wo die Helden Gruppe zu Pferd auf dem schneebedeckten Hügel nahe eines Waldes steht und in die Landschaft blickt? Herrlich! Aus der Moderne sei noch das Bild der drei Oberkörperfreien Hexen erwähnt. Glaube es ist unter anderem in Ama2 und dürfte glaub von Regina Kallasch sein.
  • Hier sind mir vor allem die schönen Illustrationen der SSH Havena in Erinnerung geblieben.
  • hmm...
  • in den 90ern
  • in den 90ern
  • In DSA5 sind alle innenliegenden Illustrationen schön
  • Ina Kramer, Göttin der Amazonen
  • Jede Profession
  • Kaiser Hals Enthüllung in Die Attentäter
  • Keine ist wirklich hervorgestochen
  • Lucardus von Kemet in Träume von Tod
  • Mehrere Illustrationen, kein bestimmter Favorit
  • Mirhiban al'Orhima beim Feuerball schleudern, aber seit DSA5 sind alle sehr gut gewählt
  • Mirhiban und ihre Zofe in Zorn des Bären hat mich bisher am meisten fasziniert, auch wenn das technisch weit hinter den derzeitigen Illustrationen herhinkt. Mag aber auch im Zusammenhang mit dem Abenteuer an sich stehen.
  • Namenlose Nacht
  • Nebel des Grauen
  • Nedime in der alten Version. #schleiertanz
  • Phex aus Wege der Götter
  • Professions-Illustrationen
  • Shruuf aus Dem Aventurisches Bestarium 2
  • so ziemlich alles an Monstern und Kreaturen
  • Strip im 1. Dsa soloabenteuer
  • Thorwal — Die Seefahrt des Schwarzen Auges
  • Tokalas Phileasson-Illustrationen
  • Viele schöne im Almanach dabei
  • Wege der Vereinigung
  • Wege der Zauberei
  • Yhol-Ghurmak Archetype
  • Zählen hier eigentlich auch die DSK Produkte? Die gefallen mir derzeit am meisten.
  • Zauberei & Hexenwerk Frontbild aus die Flusslande, Mysteria & Arcana Frontbild aus die Siebenwindküste

Welche Meisterpersonen hatten nach Deiner Meinung das beste Portrait?

Es dürfte das Herz jedes Mittelreichers erfreuen, dass unsere allseits geliebte Kaiserin Rohaja so beliebt beim Volke ist, dass auch Ihr Portrait die meisten Fürsprecher findet. Welche Version des Bildes dabei gemeint ist, lässt sich leider nicht ermitteln, da viele Teilnehmer nur den Namen der Meisterperson, nicht aber die Publikation angegeben haben (selbiges gilt übrigens für alle Bilder dieser Frage). Daher darf nun jeder selbst entscheiden, welche der zahlreichen Versionen der Kaiserin oder anderen NPC wohl die beliebteste war. Ich zum Beispiel rede mir ein, dass bei den Portraits von Dexter Nemrod, Helme Haffax und Waldemar dem Bären unzweifelhaft die Schwarz-Weiß-Illustration aus dem Land des Schwarzen Auges von Ina Kramer gemeint sein muss, was mich natürlich besonders freuen würde (zumal ich mich Dank Inas Großzügigkeit stolzer Besitzer der Original-Zeichnung von Waldemar dem Bären nennen darf). Wer auch immer bei der jeweiligen Nennung gemeint sein mochte: Ohne Zweifel haben viele Leser beim Durchgehen der folgenden Tabelle viele Bilder von vollkommen imaginären Figuren im Kopf, die allein durch die Illustration ein Stück lebendiger geworden sind. Und allein dafür gebührt allen Portrait-Künstlern der DSA-Geschichte großer Dank!


Kaiserin Rohaja11
Dexter Nemrod7
Helme Haffax7
Leudara von Firunen5
Nahema ai Tamerlein5
Pardona5
Galotta4
Waldemar der Bär4
Arombolosch3
Kaiser Hal3
Khelbara ay Baburia3
Raidri Conchobair3
Archon Megalon2
Aschepelz2
Borbarad2
Karlitta von Lyckweiden2
Magister Ilmenblick2
Phileasson2
Rohal2
Aillil Andara Galahan1
Alrik Immerdar1
Amir Honak1
Arbogast1
Arkos Shah1
Ayla von Schattengrund1
Dimiona1
Faerwin1
Fiorella Paligan1
Foggwulf1
Hasrabaal1
Irschan Perval1
Jucho von Dallenthin1
Khadan Horas1
Khadil Okarim1
Leomar vom Berg1
Lucio ter Ubrecht1
Ludalf von Wertlingen1
Lutisana von Perricum1
Luzelin1
Meister Leonado1
Mirhiban1
Naheniel Quellentanz1
Nepolemo ya Torese1
Nirraven1
Prinz Brin1
Ralman von Firdayon-Bethana1
Rondriane von Sappenstiel1
Shantalla Karinor1
Sulja Avirion von Festum1
Sybia von Zorgan1
Thesia von Ilmenstein1
Thomeg Atherion1
Tronde Torbensen1
Wimpflügler1
Xeraan1
Yehodan1
Yppolita von Kurkum1
Zerwas1
0

Welche Stadt- oder Landkarten sind Dir besonders ans Herz gewachsen?

Wieder einmal schier unmöglich scheint mir die Auswertung der Frage nach dem beliebtesten Kartenmaterial, gibt es doch hier wieder eine Unzahl von textuellen Nennungen, die oft nicht die genaue Edition nennen. Daher werden alle Antworten auf diese Frage mal wieder in ungekürzter Rohform präsentiert. Wer selbst eine Auswertung anfertigen möchte, ist herzlich eingeladen!

  • Die Karten aus der Gareth-Box
  • Bornland, Thorwal
  • Die tulamidischen Stadtstaaten
  • Steffen Brands Ingamekarten
  • Thorwal (DSA2), Albernia (DSA5), Honingen (DSA5)
  • Festum
  • Stadtplan Havena aus der DSK-Box
  • Die Karten von Mhanadistan aus der "Wüste Khom und die Echsensümpfe" Box. Habe stundenlang drauf gestarrt und mir Geschichten ausgedacht als Kind!
  • Die ersten Farbkarte von aventurien in den alten Boxen waren ein Quantensprung
  • Al'Anfa
  • Die von Havena
  • Die "alte" Landkarte aus Unsterbliche Gier
  • Aventurien Kontinent Karte
  • Die einzige Stadtkarte, mit der wir länger gearbeitet haben war die von Havena
  • Gareth (Garethbox)
  • Die große Aventurienkarte von DSA4.0
  • Meine erste Aventurienkarte (DSA2 Land-Box) natürlich
  • Aventurienkarte 17 Hal.
  • Yolgurmak
  • Angbar, Zorgan, Mendena (Stadtkarten)
  • Havena
  • Herzogtum Weiden
  • meine rießige Aventurienkarte
  • Die alte aus DSA 3
  • Aventurien-Karte
  • Aventurien aus den Regionalkarten DSA 4
  • Havenna
  • Weiden und Trallop
  • Festum
  • Havena
  • Die große, frabige Stadtkarte aus der Gareth-Box
  • Der Stadtplan von Havena aus der Albernia-Box, die Aventurien-Regionalkarten von Ina Kramer, der isometrische Plan von Schloss Ilmenstein aus Die Attentäter
  • Die klassischen Landkarten von Ina Kramer
  • Aranien
  • Die Landkarten von Ina Kramer
  • Selbstverständlich die alten Landkarten von Ina Kramer
  • Havena, Elderdonk
  • Die Stadtkarten von Havena
  • Aventurienkarte DSA3 aus dem Basispiel
  • Zorgan
  • Neersand
  • Belhanka
  • Die Gareth-Karte aus der Gareth-Box
  • Gareth
  • Ina Kramers Karten. Und mit Verlaub. Hier gibt es keine zwei Meinungen.
  • Garethkarte aus der Gareth-Box
  • Havena
  • Die Grangorschatzkarte
  • Bornland
  • Mengbilla, der wilde Süden, Al´Anfa
  • Havena
  • Al´Anfa-Karte, Gareth-Karte
  • Palmyrabad
  • Greifenfurt
  • Alle farbigen Stadtkarten aus DSA 4 und 5, DSA4 Aventurienkarte
  • puh - ich finde die insgesamt zu ähnlich, um da ein Urteil fällen zu können.
  • Belhanka
  • Streitende Königreiche
  • Die allererste Aventurienkarte von DSA 1. Schön sind aber auch die neuen Landkartensets
  • Die Karte von Havena
  • Festum
  • Die neuen nach DSA5. Belhanka, Zorgan, Nostria...
  • Aventurienkarten (man kann "wandern" und fantasieren)
  • Festum, die Karte von Avespfade
  • Thorwal
  • Die neue Aventurienkarte finde ich sehr stimmig
  • Flusslande-Ingame-Karte aus DSA5-Regionalkartenset
  • Die Stoffkarten im allgemeinen, und vom Künsterischem bin ich bei der Anpassung von Havenna für die schwarze Katze. Die Karte aus den Augen der Katzen.
  • Vinsalt
  • Die Stadtkarte von Rashdul
  • Festum
  • Honingen, Gareth, Andergast
  • Karte vom Herzogtum Weiden.
  • Die große Aventurienkarte
  • Khunchom, Rashdul, Fasar
  • Al'Anfa aus Rabenblut
  • Gareth Mittelreich
  • Havena & Belhanka
  • Havena
  • Havena
  • Nostria, Xorlosch und Havena
  • Nostria
  • die extrem detaillierten und akkuraten Regionalkarten
  • Aventurienkarte (DSA4), Aventurienkarte (DSA5), Alanfa
  • Die der Siebenwindküste
  • Festum
  • Yol Ghurmak
  • neues Zorgan
  • Havena Ingame-Karte
  • Die Havena-Karte ist großartig.
  • DSK Havena Karte ;)
  • Alle Landkarten von Ina Kramer
  • Ich freue mich schon sehr auf Steffens Gesamtaventurienkarte!
  • Zu viele um sie alle aufzuzählen. Insgesamt finde ich die Ingame-Karten für das Rollenspiel am bereicherndsten.
  • Alle Regionalkarten der 4. Edition waren sehr gut gemacht, außerdem die 5er-Aventurienkarte, Die Karte in Hexenreigen fand ich immer niedlich.
  • Havena
  • Streitende Königreiche
  • Flusslande
  • Ina Kramer Reliefkarten von Aventurien
  • Gareth-Stadtkarte aus der Gareth-Box

Welche Künstlerinnen oder Künstler sind Deine absoluten Lieblinge?

Ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen gab es bei der Entscheidung über die beliebtesten DSA-Künster: Mal lag die Ulisses Art Directorin Nadine Schäkel vorn, mal die, auch wenn schon seit einiger Zeit nicht mehr für DSA aktive Künstlerin Caryad. Schließlich konnte aber Nadine den ersten Platz für ihre großartige Arbeit für DSA5 (und nicht zu vergessen Die Schwarze Katze) hochverdient erringen.

Auf Platz 3 folgt der legendäre Cover-Künstler Ugurcan Yüce, der leider vor vier Jahren verstorben ist, aber dessen Flügelhelm-Muskel-Helden ganze Generationen von DSA-Spielern geprägt haben. Die von mir hoch geschätzte Ina Kramer, u.a. Schafferin der Relief-Landkarten, landet punktgleich mit ihrem für Landkarten zuständigen geistigen Nachfolger Steffen Brand auf dem vierten Platz, womit die Frage, ob die neuen oder die alten DSA-Landkarten besser sind, wohl endgültig beantwortet sein dürfte: Ja, beide sind besser!

Auch die Folgeplätze sind mit  Tokala, Elif Siebepfeiffer, Mia Steingräber, Verena Biskup und all den anderen hochgeschätzten Namen würdig besetzt, und ich freue mich besonders, dass der ebenfalls verstorbene Ralf Hlawatsch, der eigentlich nur Stadt- und Landkarten gezeichnet hat, hier in dieser illusteren Liste genannt wurde. Glückwunsch auch an Ramona von Brasch, die zwar bisher nur inoffizielle Illustrationen (z.B. für das Wiki Aventurica und das Orkenspalter-Forum) gezeichnet hat, aber dennoch viele Nennungen bekommen hat.

Nadine Schäkel31
Caryad26
Ugurcan Yüce15
Ina Kramer9
Steffen Brand9
Tokala8
Elif Siebenpfeiffer7
Mia Steingräber5
Verena Biskup5
Ramona von Brasch4
Diana Rahfoth3
Luisa Preißler3
Ben Maier2
Bryan Talbot2
Claus D. Biswanger2
Anja di Paola1
Annika Maar1
Helge C. Balzer1
Horus1
Isabeau Backhaus1
Klaus Scherwinski1
Marcus Koch1
Ralf Hlawatsch1
Regina Kallasch1
Susanne Weiß1
Tia Rambaran1
Tom Thiel1
Victoria Francis1

Wie gefällt Dir der Grafik-Stil von DSA5 im Vergleich zu den Vorgänger-Editionen?

Auch wenn einige noch immer den Zeiten der schwarz-weißen Illustrationen früherer Editionen nachtrauern, ist die Meinung in dieser Umfrage recht eindeutig: Insgesamt 88,3% aller Teilnehmer, die eine der vorgegebenen Antworten gewählt haben, bevorzugen den neuen Stil, auch wenn 48,6% von ihnen bemängeln, dass es hin und wieder einzelne Ausrutscher gibt, die nicht dem hohen Standard genügen. Insgesamt zu bonbonbunt und unpassend finden 7,2% die neuen Bilder, während 2,7% lieber die alten schwarz-weißen Illustrationen zurück haben möchten. 1,8% können mit den neuen Bildern gar nichts anfangen und fühlen sogar ihre Fantasie durch die überbordenen Illustrationen getötet. Insgesamt also ein klares Bild: Die DSA-Spielerschaft (zumindest die, die an meiner Umfrage teilgenommen haben) mag es bunt. Preiset die Schönheit, Bruderschwester!

Einige Teilnehmer haben auch noch eigene Antworten abgegeben, die meist etwas kritischer ausfallen:
  • Sie sind m.M.n. viel zu flach und eindimensional. Viel zu rund, ohne ecken und kanten. Als würde es sich um ne neue Serie für Kinder handeln. Mit fehlst die Tiefe. Zudem werde ich oft von der Farbe erschlagen. Und erst die Wappen wie Unecht sie auf mich wirken, warum muss man die so designen!
  • Zu viel male gaze, die Gleichberechtigung Aventuriens sollte sich auch in den Illustrationen widerspiegeln
  • Technisch einwandfrei, aber ich mag es Oldschool.
  • Super, dass sie farbig sind, doch fehlt oft Einzigartigkeit und Lebendigkeit bei den Personen
  • Gut - generell liebe ich die farbenfrohen Bilder, aber auch in alten Editionen gab es vergleichbar schöne Illustrationen. Bei den alten DSA Illustrationen waren mehr deutlich unterschiedliche "Mal-Stile" vertreten, was ich interessanter fand. Dafür ist DSA 5 qualitativ etwas einheitlicher.
  • Schwer zu vergleichen, wenn man als 12jähriger 1986 mit DSA anfängt und sich selber heute anschaut, das Leben und auch Grafikstile bzw die zur Verfügung stehende Technik ändert sich fortlaufend, vorallem weil an den alten Cover viel Nostalgie mitschwingt, ich finde jetzt keine Stil den ich nicht mag außer die ersten Cover 1984 treffen meien Geschmack überhaupt nicht.
  • Das kann ich leider nicht so gut beurteilen, da ich mit DSA5 eingestiegen bin, aber ich liebe diese Bilder :)
  • Der Stil ist solide, aber ich brauche keine Farbe und finde digitale Kunst wirkt stets etwas lebloser als handgezeichnet, auch wenn ich die Vorzüge absolut nachvollziehen kann.
  • Teils hervorragend, teils zu comichaft, teils okay, mag insgesamt eher mit Stift und Pinsel gemalte Bilder und vermisse hier und da die besondere Atmosphäre von Schwarzweißzeichnungen

Wenn Du Lob oder Kritik an den DSA-Illustratoren loswerden möchtest, wäre jetzt hier eine passende Gelegenheit.

Zu guter Letzt durftet Ihr auch noch ein paar nette oder weniger nette Worte direkt an die Künstler bzw. die künstlerische Leitung hinterlassen. Anstatt die Kommentare der Kommentierenden zu kommentieren, kommentiere ich hier lieber selbst: Vielen Dank an all Euch Kunstschaffenden da draußen, die mein DSA zu gutem Teil mitgeprägt haben. Was Ihr damals, mit den beschränken Mitteln, und heute, mit den fantastischen technischen Möglichkeiten geschaffen habt, ist atemberaubend. Und warum habe ich im Kunstunterricht nicht besser aufgepasst?
  • Ich finde das komplette Design von DSA 5 großartig! Bedauerlicherweise ist dafür die Qualität der Texte und des Lektorats weit hinter dem was man erwarten kann.
  • Weiter so!
  • Die längste Zeit hatte DSA keine Linie für Illustrationen, es schwankte massiv in Qualität, Anspruch und Nutzbarkeit. Erst mit DSA5 ist eine einhetliche Optik entstanden, die dem System sehr gut tut
  • Ihr lasst Aventurien lebendig werden!
  • Mir persönlich würde weniger "Wischtechnik" (ich würde so die Bilder im neuen Havenabuch beschreiben) und mehr ernsthaftere Fantasy (z.B. DSA3) gefallen. Die Bilder mit immer dem gleichen Thorwaler (Alrik) haben mich damals in den Bann gezogen und hätten dies vermutlich auch heute noch. Ich finde die Bilder von DSA 5 größtenteils oft zu Kinderbuchmäßig. Mia Steingräbers Bilder sind der Hammer, aber ich finde auch viele Bilder von Elif top und auch von Pechschwinge, obwohl die wieder eher weniger meinen Geschmack treffen.
  • Ihr verdient mehr Aufmerksamkeit. Sorry, dass ich so oft eure Arbeit bewundere, aber euch null kenne.
  • Die Illustrationen sollten wieder vollständig dazu zurückkehren, die im Text beschriebenen sozialen Verhältnisse (und Kleidungsvorschriften!) in Aventurien darzustellen, anstatt - wie es zu häufig passiert - den male gaze zu bedienen. Hat übrigens schon zu DSA4-Zeiten begonnen, das hat nicht zwingend was mit DSA5 zu tun...
  • Ich mag traditionelle S/W-Zeichnungen. Kann man die nicht wieder ins Programm nehmen?
  • Super Arbeit, die Illustartionen sind sehr stimmig und helfen mir ungemein :)
  • Die Portraits in Rang und Namen des Dornenreichs fallen leider sehr negativ ab.
  • Im Großen und Ganzen sind die Illustrationen heute ganz gut abgestimmt - besser als zu Zeiten der 1000 Oger mit Föhnfrisur.
  • Alles super und sorry - diesmal hatte ich wenig zu sagen :/
  • Es ist gut, daß die Qualität der Bilder jetzt weitgehend auf dem gleichen Niveau ist, mir fehlt aber in den meisten Bilder die Tiefe. Sie sind zu oberflächlich. Vor allem Bilder konkreter Szenen, aber auch viele Portraits in Abenteuern. Dagegen sind viele Landschaftsbilder jetzt sehr stimmungsvoll, z.B. die Landschaften in den "Streitenden Königreichen" oder die Hafeneinfahrt im Havena-Band.
  • Die Optik und Haptik der DSA5 Produkte ist echt der Hammer. Farbe hat dem Ganzen echt gefehlt. Bitte weiter so! Leider kann ich den ikonischen Charakteren nicht so viel abgewinnen.
  • Die Illustrationen haben sich in den letzten Jahren wunderbar entwickelt. Allen Fans sind noch viele solche graphische Perlen zu wünschen. Jedes mal, wenn ich wieder so ein Gustostück sehe, weine ich ein paar Freudentränen. Von daher, ein ganz dickes Dankeschön an alle Illustratoren die DSA zu dem machen was es ist.
  • Was Nadine Schäkel als künstlerische Leiterin aus DSA 5 und der Schwarzen Katze gemacht hat, ist der absolute Wahnsinn. Die Qualität der Illustrationen ist mittlerweile dermaßen gut, dass allein das Durchblättern der Bilder einfach nur Freude macht. Ein großes Kompliment an alle aktuell tätigen DSA5-Illustratoren - und natürlich auch an die Handwerker alter Schule, die mit Bleistift, Tusche oder Acrylfarbe tolle Bilder ohne Computer zaubern konnten. Ohne Euch würde Aventurien nur halb so lebendig wirken!
  • Malt weiter so hübsche Bilder!
  • Der neuartige Comic-Stil schreckt mich ziemlich ab. Ende der 4. Edition sahen die ganzen Illustrationen noch irgendwie "erwachsen" aus, mittlerweile denken Ausenstehende, ich lese Kinderbücher. Nicht, dass ich etwas gegen Farbe hätte, aber der etwas relistischere, düsterere Stil gefiel mir besser.
  • Macht Weiter so
  • Steffen Brand ist der Meister aller Karten! Die neuen Cover sind durchweg toll, aber driften in letzter Zeit in einen "Jugendbuchstil" (Was ist was...?). Für meinen Geschmack ein bisschen zuviel Comicstyle. (Fest der Feinde, Fauler Frühling). Ansonsten tolle Optik und mit DSA5 das beste DSA aller Zeiten.
  • Macht bei DSA5 weiter so. Es ist ein Meilenstein vorwärts. Ich finde die Illustrationen super bisher.
  • Oft sehen einige Bilder nicht fertig aus. Lieber wieder weniger und dafür detaillierter. Wobei die Vorgaben von Ulisses vermutlich stark einschränken...
  • Das Bild der Aranierkatze in Aventurische Tiergefährten geht gar nicht.
  • Mit Illustrationen und Künstlern ist es wie mit dem Essen. Den über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wenn ich hier jetzt Künstler besonders hervorgehoben hatte oder andere kritisiert, heißt das nicht das sie schlecht sind. Sondern sie treffen einfach nicht meinen Geschmack. Ein Beispiel gefällig? Stefan Brand zeichnet unglaublich tolle Karten. Echt ein Ausnahmekünstler. Aber er wird niemals den handgemalten Schwarm von Ina Kramer s Karten erreichen. Einfach weil ich damit aufgewachsen bin. Trotz allem hier nochmal das Lob alle Künstler, toll was ihr erschafft.
  • Weiterhin so eine tolle und hochwertige Illustrationen! Die Arbeit kann gar nicht hoch genug gelobt werden. Wie viele Stunden Arbeit in einem einzelnen Bild stecken, ist den meisten gar nicht bewußt!
  • Weiter so, solide und manchmal ganz tolle Arbeiten!
  • Lasst verschieden Personen bitte auch verschiedene Gesichter haben (vor allem beim Mund und den Augen). Emotionale Vielfalt wäre toll.
  • Manchmal schwankt die Qualität der Illustrationen doch noch sehr stark.
  • Insgesamt tolle, kräftige Bilder, die eine Emotion transportieren.
  • Ihr macht einen hervorragenden Job. Weiter so!
  • Sehr gute Arbeit!
  • Macht weiter bunt! Wagt aber mehr stilistische Experimente ;-)
  • Früher wurde meine Fantasie besser angeregt. Plötz ist immer mehr auf einem falschen Weg.
  • Bleibt weiter eurer Linie treu, die ist super!
  • Die neuen farbigen Illustrationen sind sooo viel besser als die schwarz-weißen Anfänge! Schlimmster (und fast einziger) Ausrutscher ist das neue farbige Portrait von Raidri Conchobair. Das ist gruselig. Im Laufe der Jahre hat auch ausgerechnet Pardona noch kein einziges gelungenes Portrait bekommen, die Arme!
  • Macht weiter so ,gerne mehr Bilder über Dinge wie Magie ,Runen etc.
  • Wunderbar, weiter so.
  • Die Texte sind manchmal Mist, aber die Illus sind großartig. Einfach tolle Arbeit!
  • Ich bin ein Riesen Fan von Nadine Schäkel geworden. Ihre Arbeit ist klasse und ich konnte Sie auch Live schon begegnen. Tolle Arbeit von allen und es wird von Werk zu Werk besser. Mir gefällt es.
  • Mir gefällt die Bildevolution im Großen und Ganzen ganz gut. Da Geschmäcker verschieden sind wird nicht alles 100% Allen gefallen
  • Macht weiter so bin sehr glücklich mit der Arbeit die ihr seit der 5.Edition auf Papier bringt.
  • Mehr Schnautzbärte!
  • Sind immer stimmig und passend
  • Macht einfach weiter so, es passt alles.
  • Bleibt so wie ihr seid
  • Weiter so...
  • Weiter so
  • Vielen Dank für diese Bilder. Erst mal kaufe ich mir die Bände wegen dem Inhalt, doch würde mir was fehlen, wenn die Illustrationen nicht da wären. Egal ob Charaktere oder Landschaften. Bei Karten passiert mir das manchmal, dass ich mich in diese verliere und ich mich auf dieser Straße wiedersehe, auf welche ich kurz vorher geschaut habe. Vielen, vielen dank auf jeden Fall.
  • Weiter so
  • Danke :)
  • Weiter so!
  • Traut euch was! :D
  • Ihr macht alle einen fantastischen Job!
  • Mut zur "Hässlichkeit": Aventurier gibt es auch in alt, dick und mit Behinderungen.
  • Danke, weiter so.
  • Macht einfach weiter so, gerne auch mehr Illustrationen abseits des Mainstreams. In der RSH Aranien finde ich das sehr gelungen.
  • Früher wurde meine Fantasie besser angeregt. Plötz ist immer mehr auf einem falschen Weg.
  • Viele gekritzelten Ingame-Landkarten sind zu klein dargestellt

Puh, das war wieder mehr Text als ursprünglich geplant. Ich müsste mich eigentlich mal wieder für die Textwüste entschuldigen, die ich dem nichts böses ahnenden Leser hier einfach so um die Ohren knalle, aber da ich die Ergebnisse dieser Umfrage ziemlich spannend fand, wäre eine Entschuldigung unehrlich. Daher hoffe ich, dass Ihr genauso viel Spaß beim  Stöbern durch die Antworten hattet und auch die ein oder andere Erinnerung an tolle (oder furchtbare) Illustrationen hochgekommen ist.

In jedem Fall gilt mein Dank hier, neben den Mühen der unzähligen Umfrage-Teilnehmer, diesmal vor allem den großartigen Künstlern, die geholfen haben, Aventurien (und Myranor und Uthuria und Tharun und Rakhshazar) in den letzten Jahrzehnten zu der lebendigen und heimeligen Welt zu machen, die wir so lieben. Bitte nehmt die aufrichtige Bewunderung Eurer Arbeit durch diesen bescheidenen Blogger mit seinen noch bescheideneren künstlerischen Fertigkeiten entgegen!

Das Gewinnspiel

Nach dermaßen viel Kunst und Nostalgie gilt es nun natürlich noch, die November-Gewinner der Gewinnspiel-Preise zu ermitteln. Da ich mich manchmal bemühe, so etwas wie einen thematischen Zusammenhang zwischen den Preisen zu forcieren, gibt es diesmal gleich drei zweite Teile als Preise:


  • Oliver K. aus Hennef darf schon bald den brandneuen Regelband Aventurisches Götterwirken 2 sein Eigen nennen.
  • Christian H. aus Ternberg in Österreich (schon wieder ein Österreicher! Wo kommen in den letzten Monaten all die Österreicher her? Ich will nicht immer Porto nach Österreich zahlen müssen! Haben die Österreicher meine Google-Umfrage gehackt?) wird sich bald in Schwarze Schwingen, den zweiten Band der Blut der Castesier Reihe, festlesen können.
  • Philipp K. aus Schongau darf zeitnah mit dem Baumwipfelschiff dem Klang des Feyrasaal folgen.

Die Gewinner wurden wie immer mit dem virtuellen W20 unter allen 182 Teilnehmern ermittelt und bereits per E-Mail benachrichtigt. Drei Gewinner bedeutet natürlich auch gleichzeitig: 179 Personen lesen jetzt gerade sehr traurig diese Zeilen, weil all ihre Hoffnungen auf schöne DSA-Preise soeben zerschlagen wurden. Wofür ich mich natürlich herzlich entschuldige, aber ich hoffe, es gibt Verständnis dafür, dass ich keine 182 Preise aus eigener Tasche bereitstellen kann. Nichtsdestotrotz sei gesagt, dass auch der nächste Monat wieder eine Umfrage samt Gewinnspiel kommen wird. Und wer weiß: Vielleicht gibt es im Dezember ja mal wieder etwas Besonderes, etwas Großes, etwas mit noch mehr Preisen als sonst?

Bis dahin grüßt Euch herzlich Euer Schelm!

Kommentare

  1. Bei den beliebtesten Illustratoren hat mich das Ergebnis wenig überrascht. Die meisten DSAler kennen vermutlich zu 90% oder mehr die vielen anderen Künstler überhaupt nicht und so verwundert es nicht, dass die quantitativ einprägsamsten das Rennen machen würden.
    Und bei aller, manchmal berechtigter Kritik, muss man auch sehen, dass der Großteil der Illustratoren das als Hobby machen und vermutlich weit mehr Arbeit und Zeit in die Bilder stecken als für sie rausspringt. Das sind eben keine Profis, die von morgens bis abends am Zeichentisch sitzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit DSA5 ist die Anzahl der Illustrationen (und damit auch der Illustratoren) auch dermaßen hochgegangen, dass es schwierig wird, mit all den Künstlern auf dem Laufenden zu bleiben. Bei den Titelbildern kann man ja noch herausfinden, wer für welches Bild verantwortlich zeigt. Bei den Innenillustrationen wird es echt schwierig. Insofern war es vermutlich früher einfacher seine Lieblingskünstler zu finden. So oder so: Die Illustratoren machen, in meinen Augen, alle eine tolle Arbeit, und als jemand, der meist keine Zeit zum Lesen all der Abenteuer und Regelwerke findet, sind schöne bunte Bilder echt hilfreich. Daher: Danke an Nadine und ihre tolle Zeichnertruppe!

      Löschen
  2. Sehr interessante Umfrage-Ergebnisse!

    Traurig (aber leider wahr) finde ich die Aussage, dass DSA5 eine konstante und konstant hohe Qualität aufweist, was die Illustrationen angeht - bei Texten/Lektorat/Korrektorat aber leider viel grössere Quali-Schwankungen aufweist...

    @ alle: Kann es sein, dass ihr alle "die Ungarn" aus DSA4.0-Zeiten vergessen habt? Also Boros/Szikzai bei den Covern der DSA4.0-Boxen?
    Und der Künstler, der die Cover der "Jahr des Feuers"-Kampagne oder einzelne "Wege"-Cover (WdH, WdZ) gemacht hat? Slawomir Maniak?
    Die drei dürfen nicht unerwähnt bleiben!!! :-)
    @Schelm: Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du hast Recht, die DSA 4.0 Boxen hatten teilweise echt grenzgeniale Cover (mein Favorit: Greif vs. Irrhalk auf dem Cover von "Götter & Dämonen"). Aber leider muss auch ich gestehen, diese Namen hier zum ersten Mal wahrzunehmen. Asche auf mein Haupt, ich bin jetzt offiziell ein Kunstbanause!

      Aber vielen Dank für den netten Kommentar! :-)

      Löschen

Kommentar posten