März-Umfrage und Gewinnspiel

"Sind wir bald da? Der Alrik ärgert mich immer! Ich muss mal! Mir ist laaaangweilig!" So oder ähnlich klingt so manche Heldengruppe, wenn der Meister sie wieder tagelang auf irgendwelchen Überlandreisen durch die Gegend scheucht. Wir wollen von Euch in der großen März-Umfrage wissen: Wie haltet Ihr es mit den Überlandreisen? Gehören sie zum Abenteuer dazu, oder sollte man sie überspringen? Wie detailliert spielt Ihr Rastplatz-Suche, Nahrungsbeschaffung, Zufallsereignisse aus? Und was ist Euer schönstes Reiseerlebnis? Wir sind gespannt!

Die Umfrage

Aventurien ist - auch wenn manche das Gegenteil behaupten - einigermaßen groß, und so ist es meist unvermeidlich, dass sich ein guter Teil des Heldenlebens auf der Straße, dem Schiff oder in diversen Gasthäusern oder Zelten abspielt. Während mancher beim Stichwort "Überlandreise" schon genervt die Hände vor's Gesicht schlägt und hofft, dass es bald vorbei ist, freuen sich manche schon darauf, mit welchen spannenden Begegnungen am Wegesrand ihr Meister die Reise wohl zu würzen verstehen wird.

Da jede Heldengruppe und Spielergruppe verschieden ist, wollen wir von Euch wissen, wie wichtig die Reise von Abenteuerort A zu Abenteuerort B für Euch ist, wie viel Wert Ihr auf detaillierte Reiseregeln, Routenplanung, Lagerplatzsuche und Reisekostenabrechnungen legt. Außerdem wollen wir mit einer Schätzfrage Eure Derekenntnisse prüfen und Eure schönste Reisegeschichte erzählt bekommen.

Nicht ganz uneigennützig dreht sich ein weiterer (natürlich ebenso freiwilliger) Fragenblock um die seit nunmehr zehn Folgen jeden Montag stattfindende SchelmSchau, jenes YouTube-Live-Format, in dem ich Euch zum einen die Nachrichten der Woche als auch meine Gedanken und Ideen zum Thema Rollenspiel sowie Interviews und Umfrageergebnisse präsentiere. Braucht es diese Sendung, oder kann ich mir den Aufwand sparen? Welche Themen wünscht Ihr Euch, und was sollte ich lieber unterlassen? Ich bin gespannt auf Euer Feedback!

Zur Umfrage...

Das Gewinnspiel

Diesmal wartet ein besonders schöner Preis auf einen neuen Besitzer, gibt es doch die mit Metallecken und Kunstleder veredelte Deluxe-Ausgabe der Regionalspielhilfe Die Gestade des Gottwals zu gewinnen. Ebenfalls aus diesem Crowdfunding stammt die Neuauflage des Romans Der Pfad des Wolfes von DSA-Redakteur Alex Spohr, der sich vornehmlich mit dem Leben der Gjalsker beschäftigt. Erst Ende des Monats wird das Ifirn-Vademecum erscheinen, in dem sich der stets fleißige Schreiberling Christian Nehling mit der milden Firuns-Tochter und dem Glauben an sie beschäftigt.


Wie immer gilt, dass die Teilnahme am Gewinnspiel unabhängig von der Umfrageteilnahme ist, und alle drei Preise unter den Teilnehmern verlost werden. Mehrfach-Teilnahmen sind nicht erwünscht, erzürnen die Götter und versperren den Weg in die zwölfgöttlichen Paradiese! Die Umfrage und das Gewinnspiel laufen diesmal (aufgrund des späten Beginns - sorry, der Schelm ist überarbeitet!) bis zum 22. März 2021 um 20 Uhr. Die Verlosung und die Bekanntgabe der Umfrageergebnisse erfolgt in der anschließenden SchelmSchau um 21 Uhr. Bitte merkt Euch schon jetzt den Termin auf YouTube vor, um rechtzeitig benachrichtigt zu werden (es wäre schön, wenn mal mehr als zehn Teilnehmer zuschauen würden)!

Zum YouTube-Live-Stream...

Das Gewinnspiel wird wie immer aus eigener Tasche gezahlt, daher gilt wie jedes Mal: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Teilnahme ist ohne Gewähr, über den korrekten Ablauf der Ziehung wachen Praios und Phex!

Zum Gewinnspiel...

Ich drücke Euch die Daumen und bin gespannt auf Eure Überlandreise-Erfahrungen!

P.S.: Ja, auch die Ergebnisse der Thorwal-Umfrage werden hoffentlich bald kommen. Ich habe es nicht vergessen - allein das Zeitmanagement ist das Problem! Auch Schelme können den unbarmherzigen Satinav leider nicht milder stimmen!

Kommentare

  1. Hallo Kai,
    heute habe ich von dir das Ifirn-Vademecum bekommen. Was mich aber irritiert, ist das ich ja gar nicht gewonnen habe, außer ich bin nachgerückt.

    Gruß
    Michael Zwick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael,

      eigentlich sollte das Ifirn-Vademecum an einen Benjamin B. nach Österreich gegangen sein - so sagt es meine Bestellbestätigung im F-Shop. Laut Paketverfolgung soll das Paket auch dort angekommen sein. Von mir dürfte das Vademecum eigentlich nicht sein. Bist Du sicher, dass Du es Dir nicht vielleicht selbst bestellt hast? Mysteriös, mysteriös...

      Löschen

Kommentar posten